Abo
  • Services:

Motorola P30: Lenovo baut sein eigenes iPhone X

Mit dem Motorola P30 hat Lenovo in China ein Smartphone vorgestellt, das sich kaum dreister beim Design des iPhone X bedienen könnte. Zugutehalten muss man dem Hersteller aber, dass er bei einer der Farben auf einen anderen Konkurrenten zurückgreift.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Motorola P30 von Lenovo
Das neue Motorola P30 von Lenovo (Bild: Lenovo)

Lenovo hat in China das neue Mittelklasse-Smartphone Motorola P30 vorgestellt. Das Gerät sieht auf den ersten Blick aus wie das iPhone X, im Unterschied zu anderen Herstellern von Android-Smartphones kopiert Lenovo die Merkmale von Apples jüngstem iPhone aber noch direkter.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp Bilstein GmbH, Ennepetal
  2. Continental AG, Schwalbach (bei Frankfurt/Main)

So hat die Einbuchtung des Displays, die sogenannte Notch, im Grunde die identischen Ausmaße wie beim iPhone X. Andere Hersteller versuchen, den Bereich, in dem die Frontkamera und Sensoren verbaut sind, möglichst klein zu halten; beim Motorola P30 hingegen ist die Einbuchtung wie beim iPhone X sehr breit.

  • Die Rückseite des Motorola P30 (Bild: Lenovo)
  • Die changierende Farbe hat Huawei beim P20 Pro vorgestellt. (Bild: Lenovo)
  • Das Motorola P30 von Lenovo (Bild: Lenovo)
  • Das neue Motorola P30 erinnert sehr stark an das iPhone X. Die Farbe hat sich Lenovo hingegen bei Huawei abgeschaut. (Bild: Lenovo)
  • Die Notch und das Kameramodul sehen nahezu exakt so aus wie beim iPhone X. (Bild: Lenovo)
Das neue Motorola P30 erinnert sehr stark an das iPhone X. Die Farbe hat sich Lenovo hingegen bei Huawei abgeschaut. (Bild: Lenovo)

Die Dualkamera auf der Rückseite erinnert auf den ersten Blick ebemfalls an das iPhone X: Die beiden Objektive sind untereinander angeordnet, mit einem LED-Blitz in der Mitte dazwischen. Im direkten Vergleich sehen die Rückseiten der beiden Smartphones nahezu identisch aus.

Die Kamera des Motorola P30 hat einen 16-Megapixel-Sensor und einen 5-Megapixel-Sensor. Das Display ist 6,2 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.246 x 1.080 Pixeln. Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon-636-Prozessor. Der Arbeitsspeicher ist 6 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher wahlweise 64 oder 128 GByte. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 8.0.

Das Motorola P30 ist neben Schwarz und Weiß auch in einer Farbe erhältlich, die Lenovo von Huawei übernommen hat: einem Blaugrün, das ins Pink changiert. Das Smartphone kommt zunächst in China in den Handel, der Preis beginnt bei umgerechnet knapp 270 Euro. Wann und ob es auch nach Deutschland kommt, ist aktuell noch nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

berritorre 20. Aug 2018 / Themenstart

Doch, der Apple-Fan MUSS. Sonst wird er von der "Familie" ausgestossen. ;-) Gilt aber...

Dr.Zoidberg 17. Aug 2018 / Themenstart

Dass es das Gerät in der Form gibt, halte ich für absolut nachvollziehbar, gerade in...

david_rieger 17. Aug 2018 / Themenstart

Der Platz wird auch für die 3D-Scantechnik benötigt, die in fast allen anderen Notch...

gamesartDE 17. Aug 2018 / Themenstart

Als Kopie unten auch noch so eine Aussparung, für den extra breiten Home-Button, wäre...

forenuser 17. Aug 2018 / Themenstart

So sieht es aus.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /