• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola One Hyper: Motorola bringt Smartphone mit 64 Megapixeln für 300 Euro

Das neue Motorola One Hyper soll mit seiner 64-Megapixel-Kamera und der ausfahrbaren Frontkamera nicht nur gute Fotos machen, sondern auch einen ungetrübten Blick auf das Display ermöglichen. Zudem soll das Gerät schnell aufgeladen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Motorola One Hyper
Das neue Motorola One Hyper (Bild: Motorola)

Mit dem Motorola One Hyper hat das Tochterunternehmen von Lenovo ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch seine Kameraausstattung auffällt. Auf der Rückseite ist eine Dualkamera verbaut, deren Hauptkamera einen 64-Megapixel-Sensor verwendet. Die zweite Kamera nimmt Fotos mit einem Ultraweitwinkelobjektiv auf.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Erlangen
  2. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim

Der Sensor der Hauptkamera fasst standardmäßig vier Pixel zu einem zusammen, was Bilder mit einer Auflösung von 16 Megapixeln ergibt. Nutzer können aber auch die volle Auflösung aktivieren, beispielsweise, wenn sie danach eine Ausschnittsvergrößerung vornehmen wollen.

Die Frontkamera des Motorola One Hyper ist in einem ausfahrbaren Modul untergebracht und hat 32 Megapixel. Da die Kamera nicht auf der Vorderseite angebracht ist, kann Motorola das 6,5 Zoll große Display mit relativ schmalem Rahmen und ohne Notch oder Loch verbauen.

Snapdragon 675 und 4 GByte RAM

Im Inneren des Smartphones steckt Qualcomms Mittelklasse-SoC Snapdragon 675. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 128 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 1 TByte ist eingebaut.

  • Das neue Motorola One Hyper hat eine ausfahrbare Frontkamera. Die Hauptkamera hat zwei Objektive. (Bild: Motorola)
  • Das Display des Motorola One Hyper ist 6,5 Zoll groß. (Bild: Motorola)
  • Das Smartphone kostet 300 Euro. (Bild: Motorola)
Das neue Motorola One Hyper hat eine ausfahrbare Frontkamera. Die Hauptkamera hat zwei Objektive. (Bild: Motorola)

Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh und soll eine Nutzungszeit von 38 Stunden ermöglichen. Motorola zufolge basiert die Berechnung dieses Wertes auf einem "durchschnittlichen Nutzungsverhalten". Dank eines mitgelieferten 45-Watt-Netzteils soll sich der Akku schnell wieder aufladen lassen; der Hersteller spricht von zwölf Stunden Nutzungsdauer in zehn Minuten.

Ausgeliefert wird das Motorola One Hyper mit Android 10. Das Smartphone soll noch im Dezember 2019 in Deutschland für 300 Euro in den Onlinehandel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 326,74€
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 499,90€

Skorp62 06. Dez 2019

Ich weiß nicht wo sie ihre Info bekommen, aber Motorola hat niemals behauptet daß es...

E-Narr 06. Dez 2019

findet man dich mittlerweile in jedem zweiten Mittelklasse-Phone? Ein...

pre3 06. Dez 2019

Sicher kann man die Cams von der Auflösung her herunterregeln. Die Datenmenge ist aus...

pre3 06. Dez 2019

Wenn das Moto mit 10 kommt wird es mindestens einmal ein Update geben. Klar kann man das...

pre3 06. Dez 2019

Gutes muss nicht teuer sein. So geht das!


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    •  /