Motorola: Moto G8 kommt mit Dreifachkamera für 200 Euro

Das neue Moto G8 von Motorola bringt für einen relativ geringen Preis von 200 Euro einige interessante Funktionen: So hat das Smartphone beispielsweise eine Dreifachkamera, einen großen Akku und kommt mit Android 10 ohne Bloatware.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Moto G8 von Motorola
Das Moto G8 von Motorola (Bild: Motorola)

Motorola hat mit dem Moto G8 ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Das Gerät richtet sich an Nutzer, die nicht allzu viel für ein Smartphone ausgeben wollen. Angesichts eines Preises von 200 Euro hat es einige interessante Funktionen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. Portfolio- und Produktmanager (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
Detailsuche

So hat das Moto G8 eine Dreifachkamera auf der Rückseite. Die Hauptkamera verwendet einen 16-Megapixel-Sensor und ein Weitwinkelobjektiv (f/1.7), die zweite hat ein Superweitwinkelobjektiv (f/2.2) und einen 8-Megapixel-Sensor. Als dritte Kamera verbaute die Lenovo-Tochter Motorola keine Telekamera, wie es bei den meisten Konkurrenten üblich ist, sondern eine Makrokamera. Diese hat einen 2-Megapixel-Sensor und ermöglicht Aufnahmen aus sehr kurzer Distanz.

Bildschirm mit 720p-Auflösung

Die Frontkamera hat 8 Megapixel. Sie ist in einem Loch im Display untergebracht. Der IPS-Bildschirm ist 6,4 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.560 x 720 Pixel, was eine Pixeldichte von 269 ppi ergibt. Hier müssen Käufer Abstriche bei der Schärfe in Kauf nehmen, was angesichts des relativ geringen Preises aber in Ordnung ist.

Im Inneren des Moto G8 steckt ein Snapdragon-665-SoC von Qualcomm. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das Smartphone unterstützt LTE und WLAN nach 802.11b/g/n. Bluetooth läuft in der Version 5.0, einen NFC-Chip hat das Gerät nicht - drahtlose Zahlungen mit Google Pay und anderen vergleichbaren Diensten sind also nicht möglich.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Auf der Rückseite hat das Moto G8 einen Fingerabdrucksensor. Im Unterschied zu vielen anderen Smartphones ist das Moto G8 mit einer Klinkenbuchse für Kopfhörer ausgestattet. Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh, er lässt sich mit 10 Watt schnellladen. Ausgeliefert wird das Moto G8 mit Android 10, auf das Motorola keine Bloatware installieren will.

Motorola hat angekündigt, das Moto G8 im zweiten Quartal in den Handel zu bringen. Das Smartphone soll exklusiv bei Amazon verkauft werden, es wird in Deutschland nur in Blau erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Das Moto G8 von Motorola (Bild: Motorola)
  • Das Moto G8 hat einen 6,4 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Motorola)
  • Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera verbaut. (Bild: Motorola)
Das Moto G8 von Motorola (Bild: Motorola)


Astarioth 08. Mär 2020

Unterstützt das Phone auch den Bluetooth Codec Aptx HD, Aptx, oder Ldac ? Ich war ja...

Sterling_Archer 06. Mär 2020

Das g7 hatte gefühlte 50 Varianten und alle schienen bestenfalls so gut wie das g6 Plus...

dingolupi 06. Mär 2020

Ja nö. Beschränkt sich wirklich auf G-Pay. Meine Frau hat nun 2 Gs von Moto gehabt. Und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Guardians of the Galaxy angespielt
Rocket, Groot und der stellare Strafzettel

Schräge Typen und wunderbar komplexe Kämpfe: Golem.de hat das handlungsbasierte Abenteuer mit den Guardians of the Galaxy angespielt.
Von Peter Steinlechner

Guardians of the Galaxy angespielt: Rocket, Groot und der stellare Strafzettel
Artikel
  1. Zahlungsdienstleister: Paypal stellt App um und ermöglicht Spenden und Chats
    Zahlungsdienstleister
    Paypal stellt App um und ermöglicht Spenden und Chats

    Mehr stationärer und persönlicher Handel - Paypal ergänzt die Smartphone-App um praktische Funktionen.

  2. Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
    Y - The Last Man
    Eine Welt der Frauen

    Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /