Abo
  • Services:

Motorola Moto G2: Kommt Moto-G-Nachfolger nächsten Monat?

In rund vier Wochen will Motorola bereits mit dem Verkauf des Nachfolgemodells des erfolgreichen Moto G beginnen, wie es in einem aktuellen Bericht heißt. Das Moto G2 soll dann 250 Euro kosten - ist also weit entfernt von dem günstigen Preis des Vorgängermodells.

Artikel veröffentlicht am ,
Moto G2 könnte nächsten Monat kommen.
Moto G2 könnte nächsten Monat kommen. (Bild: Tasos Katopodis/Getty Images)

Nach weniger als einem Jahr könnte kommenden Monat ein Nachfolgemodell für Motorolas Moto G erscheinen. GSM Arena hat von einem Händler erfahren, dass der Verkauf kommenden Monat beginnen soll. Motorola wolle das Moto G2 ab dem 10. September 2014 an den Handel ausliefern, kurz danach könnte es dann verfügbar sein. Es wird erwartet, dass Motorola den Moto-G-Nachfolger kurz vor der Ifa 2014 oder direkt auf der Messe in Berlin vorstellt.

Kommt Moto G2 für 250 Euro?

Stellenmarkt
  1. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  2. Interhyp Gruppe, München

In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Berichte zur Ausstattung eines Moto G2 oder Moto G+1, die genaue Produktbezeichnung ist noch nicht bekannt. Nach Angaben des Händlers wird der Moto-G-Nachfolger 250 Euro kosten. Damit wäre das neue Smartphone bei weitem nicht mehr so preisgünstig wie das Moto G, das im November 2013 für 170 Euro auf den Markt gekommen ist und für den Preis eine sehr gute Ausstattung geboten hatte.

Wenn sich die bisherigen Informationen bestätigen, wird das Moto G2 einen 5 Zoll großen Touchscreen haben. Das Moto G1 hatte ein 4,5-Zoll-Display. Die Displayauflösung von 1.280 x 720 Pixeln soll unverändert bleiben, so dass sich die Pixeldichte beim neuen Modell entsprechend verringert.

Aus der 5-Megapixel-Kamera soll ein 8-Megapixel-Modell werden und auch die Kamera auf der Displayseite soll ausgetauscht werden. Statt bisher 1,3 Megapixel soll es nun ein Modell mit 2 Megapixeln sein. Unverändert läuft auch das neue Modell mit Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 400 mit einer Taktrate von 1,2 GHz und Cortex-A7-Kernen.

Auch der Arbeitsspeicher bliebe mit 1 GByte unverändert groß. Zur weiteren Speicherausstattung, zur Gerätegröße oder dem Gewicht des Smartphones liegen noch keine Angaben vor. Wenig überraschend ist, dass das neue Modell wohl mit Android 4.4.4 alias Kitkat in den Verkauf geht. Bisher hat Motorola kein Nachfolgemodell des Moto G vorgestellt.

Lenovo-Übernahme noch nicht abgeschlossen

Anfang 2014 gab Lenovo den Kauf der Motorola-Sparte von Google bekannt. Lenovo zahlt für den einstigen Handypionier Motorola Mobility 2,9 Milliarden US-Dollar. Der Abschluss der Übernahme wird für Anfang 2015 erwartet.

Google hatte die Übernahme von Motorola Mobility zum Kaufpreis von 12,5 Milliarden US-Dollar im August 2011 angekündigt. Nach regulatorischen Prüfungen wurde der Kauf im Mai 2012 abgeschlossen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. bei Alternate bestellen

Anonymer Nutzer 14. Aug 2014

Wie ists mit dem Media-Tek so? Dass man die max. Leistung von heutigen Chips eigentlich...

azeu 13. Aug 2014

golem meint: "Das Moto G2 soll dann 250 Euro kosten - ist also weit entfernt von dem...

Zwangsangemeldet 13. Aug 2014

Auch das Moto G mit nur einem SIM-Schacht hat keine SD-Karte. Die passt nämlich nicht...

pierrot 12. Aug 2014

Ich bin potentieller Käufer und ich will kein 5"-Gerät. Und ich bin lange nicht allein...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /