Motorola: Googles neuartiges X Phone kommt 2013

Das Darpa-Team aus Googles Motorola-Sparte ist dabei, ein X Phone und ein X Tablet zu schaffen, die sich mit neuen Materialen und Funktionen deutlich vom Markt abheben sollen. Doch der Einsatz neuartiger Technik stößt auf Anfangsschwierigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Darpa-Zeichnung des Falcon Hypersonic Technology Vehicle 2 (HTV-2) vom August 2011
Darpa-Zeichnung des Falcon Hypersonic Technology Vehicle 2 (HTV-2) vom August 2011 (Bild: Darpa/Handout/Reuters)

Die Entwickler der Google-Sparte Motorola arbeiten intensiv an einem X Phone aus neuartigen Materialien und mit neuen Funktionen. Wie das Wall Street Journal aus Unternehmenskreisen berichtet, stoße das X-Phone-Team dabei noch auf Probleme. So könne der Plan, ein biegsames Display einzusetzen, wohl nicht umgesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) für den Technischen Service Level 1 Support
    PVA Industrial Vacuum Systems GmbH, Wettenberg
  2. Product Owner (w/m/d) Process Modelling and Process Mining
    Wacker Chemie AG, München
Detailsuche

Die Kamera und die Fotosoftware im X Phone sollen eine größere Farbsättigung erreichen. Einige der Funktionen verbrauchten aber zu viel Energie oder seien bereits im iPhone 5 zu finden gewesen, so die Unternehmenskreise. Spezielle Keramik soll es dem Unternehmen ermöglichen, das X Phone belastbarer zu machen, und mehr Farben und Formen zu verwenden.

Im August 2012 berichtete die New York Times, dass ein kleines Team mit dem Namen Advanced Technology and Projects unter Führung von Regina Dugan bei Motorola ein neuartiges Smartphones entwickele. Dugan kommt von der Darpa (Defense Advanced Research Projects Agency), einer Behörde des US-Verteidigungsministeriums, die Weltraum- und andere Forschungsprojekte durchführt. Sie engagierte Metallurgie-Wissenschaftler, Akustik-Ingenieure und Experten für künstliche Intelligenz. Firmenchef Dennis Woodside möchte eine Technik, die Personen im Raum an ihrer Stimme erkennt, Hochleistungskameramodule und Akkus, die mehrere Tag durchhalten. Laut Unternehmenskreisen ist auch die Entwicklung einer speziellen Android-Version möglich, die anderen Smartphone-Herstellern nicht zur Verfügung steht. Einige Google-Manager befürchten jedoch, ein Android-Fork könne die Beziehungen mit Samsung belasten.

Motorola wolle sich nur noch auf wenige Produkte wie die X- und die Droid-Produktlinie konzentrieren. Nach dem X-Phone werde das Team an einem X Tablet arbeiten, so die Quellen des Wall Street Journals.

Golem Karrierewelt
  1. Git Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.06.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Übernahme von Viewdle, das Techniken zur Gesichts-, Objekt- und Gestenerkennung im Bereich Augmented Reality anbietet, sei ein wichtiger Schritt für das X Phone und das X Tablet.

Google-Konzernchef Larry Page hat dem Motorola-Team den Auftrag gegeben, sich hohe Ziele zu setzen und nach vergleichbaren Marktanteilen wie Samsung Electronics zu streben. Er sagte Motorola dafür ein großes Werbe-Budget zu.

Woodside sagte, Google werde bei Motorola "in ein Team und in Technologie investieren, die sich von dem unterscheidet, was auf dem Markt ist." Motorola sei durch schwere Zeiten gegangen, aber nun habe das Unternehmen die Unterstützung der Google-Eigner und damit Ressourcen, um Großartiges zu erschaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


snatzratzne 28. Dez 2012

... womit recht sicher zu rechnen ist: eine Klage von Apple, weil sie sich durch den dem...

Anonymer Nutzer 26. Dez 2012

Ein mobiles OS welches das erste war, was Fragmentierung überhaupt ermöglicht hat. Die...

Gamma Ray Burst 24. Dez 2012

Also bei Apple sagen sie - soweit ich mich erinnern kann - nicht Innovation dazu sondern...

BenediktRau 24. Dez 2012

haha zu geil :D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
El-Ali-Meteorit
Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  3. Gerichtsurteil: MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen
    Gerichtsurteil
    MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen

    Öffentlich-rechtliche Sender begehen keine Zensur, wenn sie nicht strafbare Kommentare auf Facebook löschen. Manchmal sind sie eher dazu verpflichtet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /