Abo
  • Services:
Anzeige
Das Moto E bekommt Android 4.4.4.
Das Moto E bekommt Android 4.4.4. (Bild: Motorola)

Motorola: Android 4.4.4 für das Moto E ist da

In diesen Tagen wird nach dem Moto G auch für das Moto E das Update auf das aktuelle Android 4.4.4 verteilt. Nach Google und Sony ist Motorola der einzige Hersteller, der bereits die aktuelle Kitkat-Version anbietet.

Anzeige

Das erst kürzlich erschienene Einsteiger-Smartphone Moto E bekommt vom Hersteller aktuell die Version 4.4.4 von Android. Motorola gab offiziell die Updateverteilung in Deutschland per Facebook bekannt. Auch das seit einer Woche verteilte Update für das Moto G wurde nun offiziell bekannt gegeben. Beide Aktualisierungen kommen drahtlos auf die Geräte, ein Computer ist dafür nicht erforderlich. Wie üblich erfolgt die Verteilung in Schüben, so dass es einige Tage dauern kann, bis die neue Version bei allen Nutzern angekommen ist.

Android 4.4.4 für das Moto X wird noch nicht verteilt. Es ist aber davon auszugehen, dass es in den kommenden Tagen oder Wochen kommen wird. Vor rund zwei Wochen hatte Motorola eine entsprechende Aktualisierung in Aussicht gestellt. Damit wurde bekannt, dass das Update auf Android 4.4.3 übersprungen wird.

Google hatte Android 4.4.4 Mitte Juni 2014 veröffentlicht. Das erst Anfang Juni 2014 veröffentlichte Android 4.4.3 bot keinen Schutz vor den zur etwa gleichen Zeit entdeckten Fehlern in der Kryptobibliothek OpenSSL. Die neue Android-Version behebt diese Fehler.

Moto E erst seit rund einem Monat auf dem Markt

Das Moto E kam erst Anfang Juni 2014 in Deutschland zum Preis von 120 Euro auf den Markt. Es ist von der Ausstattung her klar im Einsteigersegment angesiedelt, während das Moto G eine deutlich bessere Ausstattung bietet, als es der vergleichbar niedrige Preis erwarten lässt.

Außer Google selbst bietet neben Motorola nur Sony bereits Android 4.4.4 an. Ende Juni 2014 bekamen Besitzer eines Xperia Z1, eines Xperia Z1 Compact oder eines Xperia Z Ultra die aktuelle Android-Version in Deutschland. Viele Hersteller verteilen noch Android 4.4.2 oder 4.4.3.

Kitkat-Verbreitung steigt weiter

Die jüngsten Zahlen zur Verbreitung von Android zeigen, dass die Verbreitung der aktuellen Version weiter steigt. Verglichen mit dem Vormonat konnte Android 4.4.x seinen Anteil auf 17,9 Prozent erhöhen - das sind über vier Prozentpunkte mehr als im Juni 2014. Gründe für die Zunahme sind nicht nur mehr neue Geräte mit Kitkat, sondern auch zahlreiche Updates für ältere Android-Geräte.


eye home zur Startseite
Himmerlarschund... 18. Jul 2014

Wenn du schon Apple mit ins Boot holst, darfst du aber der Fairness halber auch Microsoft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Oetker Digital GmbH, Berlin
  2. FTI Touristik GmbH, München
  3. Schaeffler, Herzogenaurach
  4. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. 546,15€
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. DocMorris verschickt ungefragt Briefe im Namen...

    Apfelbrot | 20:54

  2. Re: Java

    Teebecher | 20:54

  3. Re: Schade ...

    FreiGeistler | 20:53

  4. Re: USB Type-C fehlt

    countzero | 20:52

  5. Re: Amazon Konto wurde gehackt per Phishing Mail

    ernstl | 20:52


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel