• IT-Karriere:
  • Services:

Moto Z4: Amazon verschickt noch unbekanntes Moto-Smartphone

Das Moto Z4 ist offiziell noch nicht vorgestellt worden, Amazon hatte das Android-Smartphone aber bereits kurzzeitig auf seiner Seite - offenbar versehentlich. Ein Nutzer konnte das Gerät bestellen: Es handelt sich im ein Mittelklasse-Smartphone, das Moto Mods unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Smartphone soll Moto Mods unterstützen.
Das neue Smartphone soll Moto Mods unterstützen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Ein Amazon-Kunde hat sich offenbar ein Moto-Smartphone bestellt, das Lenovo noch nicht vorgestellt hat: Das Moto Z4, Nachfolger des im Herbst präsentierten Moto Z3, erschien für kurze Zeit im Angebot des Onlinehändlers. Bis Amazon die Seite wieder offline genommen hatte, konnte das Moto Z4 für 500 US-Dollar gekauft werden, wie Droid Life berichtet.

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg

Die Amazon-Seite ist mittlerweile zwar wieder offline, kann aber weiterhin bei Archive.org abgerufen werden. Aus den technischen Daten geht hervor, dass das Moto Z4 einen 6,4 Zoll großen OLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln hat. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon 675, ein SoC der gehobenen Mittelklasse. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 128 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Einzelne Kamera mit 48-Megapixel-Sensor

Auf der Rückseite hat das Moto Z4 eine 48-Megapixel-Kamera mit einem einzelnen Objektiv. Der Sensor fasst standardmäßig vier Pixel zu einem zusammen und gibt dann 12-Megapixel-Bilder mit einer erhöhten Lichtempfindlichkeit aus. Denkbar ist, dass es sich um Sonys IMX586-Sensor handelt. Die Frontkamera hat 25 Megapixel und ist in einer kleinen Notch untergebracht.

Das Moto Z4 kann mit den Moto Mods verwendet werden, offenbar legt Lenovo dem Gerät die 360-Grad-Kamera-Mod bei. Der Akku hat eine Nennladung von 3.600 mAh und kann mit 15 Watt schnellgeladen werden.

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 9. Der Käufer berichtet in einem Youtube-Video, dass die Software an einigen Stellen noch fehlerhaft zu sein scheine. Denkbar ist, dass er ein Modell mit Vorserien-Software zugeschickt bekommen hat.

Wann das Moto Z4 offiziell vorgestellt wird, ist noch nicht bekannt. Ob es sich bei dem vorzeitigen Kauf nicht doch um eine abgesprochene Werbekampagne handelt, ist letztlich nicht auszuschließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

nille02 31. Mai 2019

Die Dinger sind seit mindestens einem Jahr nicht verfügbar. Und das TurboPower Pack (Mit...

demon driver 30. Mai 2019

Ist jedenfalls modelltypisch, die Foren sind voll damit. Alle späteren Z-Modelle...

dantist 29. Mai 2019

Lenovo hat die Moto Z Serie ja ziemlich an die Wand gefahren. Wäre schön, wenn die neuen...


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
    Spitzenglättung
    Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

    Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

    Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
    Elektromobilität
    Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

    2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

      •  /