Moto Z3 mit 5G-Mod: Neues Moto-Smartphone unterstützt dank Mod 5G

Das neue Moto Z3 ist auf den ersten Blick ein Oberklasse-Smartphone aus dem vergangenen Jahr und wenig spektakulär - hätte Lenovo es nicht zusammen mit einer speziellen Moto Mod vorgestellt. Dank der neuen 5G-Mod soll das Smartphone ab Anfang 2019 im neuen schnellen Netz funken können.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Mot Z3 mit 5G Moto Mod
Das neue Mot Z3 mit 5G Moto Mod (Bild: Lenovo)

Lenovo hat unter seiner Marke Moto das neue Smartphone Z3 vorgestellt. Das Gerät hat eine Ausstattung, die auf dem Niveau eines Oberklasse-Smartphones der vergangenen Generation liegt: Das Display ist 6 Zoll groß und hat eine Full-HD-Auflösung, im Inneren arbeitet ein Snapdragon 835. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, auf der Rückseite ist eine Dualkamera eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst (m/w/d) Börsenbetrieb, Abteilung Handelssysteme
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Anforderungsmanager / Product Support im Bereich IT - Produkt Nelos (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
Detailsuche

Interessant wird das Smartphone durch ein spezielles Extra: Mit der ebenfalls vorgestellten 5G Moto Mod soll das Smartphone ab Anfang 2019 in den USA im schnellen 5G-Netz Daten senden und empfangen können. Dafür wird die 5G-Mod wie andere Mods einfach auf die Rückseite des Smartphones befestigt. Die Verbindung erfolgt wie bisher über Pogo-Pins, gehalten wird die Mod durch Magnete.

  • Mit der 5G Moto Mod kann das Moto Z3 im 5G-Netz funken. (Bild: Lenovo)
  • Die Mod wird wie bisherige Erweiterungen an der Rückseite des Smartphones befestigt. (Bild: Lenovo)
  • Deutlich sichtbar am oberen Rand: Die hervorstehende Antenne für 5G-Verbindungen. (Bild: Lenovo)
  • Zusammen mit der 5G Moto Mod wird das Moto Z3 ziemlich dick. (Bild: Lenovo)
  • Das neue Moto Z3 (Bild: Lenovo)
  • Das Moto Z3 hat eine gute, aber keine spektakuläre Ausstattung. Interessant wird es durch ein Zubehörteil. (Bild: Lenovo)
Das neue Moto Z3 (Bild: Lenovo)

Wie The Verge schreibt, hat die Mod eine eingebaute SIM, die der Nutzer auch nicht entfernen können soll. Entsprechend funktioniert die Mod nur mit der beim Kauf registrierten Nummer, dürfte dadurch aber auch an anderen Moto-Geräten mit Mod-Anschluss nutzbar sein.

Die Moto-Mod wird aufgrund des notwendigen Abschlusses eines Mobilfunkvertrags nicht im freien Handel erhältlich sein. In seinem Blog-Beitrag erklärt Lenovo, dass die 5G Moto Mod nur in den USA bei Verizon erhältlich sein wird, ebenso wie das Moto Z3. Ob zumindest das Smartphone auch in anderen Ländern angeboten werden wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

In den USA sollen ab Anfang nächsten Jahres in vier Städten 5G-Netzwerkverbindungen angeboten werden. Da noch unklar ist, wann der Start des schnellen Netzwerkes erfolgen wird, wird das Moto Z3 ohne die 5G-Mod verkauft. Das Smartphone kostet ohne Finanzierung 480 US-Dollar bei Verizon. Wie teuer die 5G-Mod sein wird, hat Lenovo noch nicht bekanntgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Echo Show 15 249,99€ • eero 6 Wifi 6 System 3er-Pack 299€ • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /