Abo
  • Services:

Moto Z3 mit 5G-Mod: Neues Moto-Smartphone unterstützt dank Mod 5G

Das neue Moto Z3 ist auf den ersten Blick ein Oberklasse-Smartphone aus dem vergangenen Jahr und wenig spektakulär - hätte Lenovo es nicht zusammen mit einer speziellen Moto Mod vorgestellt. Dank der neuen 5G-Mod soll das Smartphone ab Anfang 2019 im neuen schnellen Netz funken können.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Mot Z3 mit 5G Moto Mod
Das neue Mot Z3 mit 5G Moto Mod (Bild: Lenovo)

Lenovo hat unter seiner Marke Moto das neue Smartphone Z3 vorgestellt. Das Gerät hat eine Ausstattung, die auf dem Niveau eines Oberklasse-Smartphones der vergangenen Generation liegt: Das Display ist 6 Zoll groß und hat eine Full-HD-Auflösung, im Inneren arbeitet ein Snapdragon 835. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, auf der Rückseite ist eine Dualkamera eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Discom GmbH, Göttingen
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Interessant wird das Smartphone durch ein spezielles Extra: Mit der ebenfalls vorgestellten 5G Moto Mod soll das Smartphone ab Anfang 2019 in den USA im schnellen 5G-Netz Daten senden und empfangen können. Dafür wird die 5G-Mod wie andere Mods einfach auf die Rückseite des Smartphones befestigt. Die Verbindung erfolgt wie bisher über Pogo-Pins, gehalten wird die Mod durch Magnete.

  • Mit der 5G Moto Mod kann das Moto Z3 im 5G-Netz funken. (Bild: Lenovo)
  • Die Mod wird wie bisherige Erweiterungen an der Rückseite des Smartphones befestigt. (Bild: Lenovo)
  • Deutlich sichtbar am oberen Rand: Die hervorstehende Antenne für 5G-Verbindungen. (Bild: Lenovo)
  • Zusammen mit der 5G Moto Mod wird das Moto Z3 ziemlich dick. (Bild: Lenovo)
  • Das neue Moto Z3 (Bild: Lenovo)
  • Das Moto Z3 hat eine gute, aber keine spektakuläre Ausstattung. Interessant wird es durch ein Zubehörteil. (Bild: Lenovo)
Das neue Moto Z3 (Bild: Lenovo)

Wie The Verge schreibt, hat die Mod eine eingebaute SIM, die der Nutzer auch nicht entfernen können soll. Entsprechend funktioniert die Mod nur mit der beim Kauf registrierten Nummer, dürfte dadurch aber auch an anderen Moto-Geräten mit Mod-Anschluss nutzbar sein.

Die Moto-Mod wird aufgrund des notwendigen Abschlusses eines Mobilfunkvertrags nicht im freien Handel erhältlich sein. In seinem Blog-Beitrag erklärt Lenovo, dass die 5G Moto Mod nur in den USA bei Verizon erhältlich sein wird, ebenso wie das Moto Z3. Ob zumindest das Smartphone auch in anderen Ländern angeboten werden wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

In den USA sollen ab Anfang nächsten Jahres in vier Städten 5G-Netzwerkverbindungen angeboten werden. Da noch unklar ist, wann der Start des schnellen Netzwerkes erfolgen wird, wird das Moto Z3 ohne die 5G-Mod verkauft. Das Smartphone kostet ohne Finanzierung 480 US-Dollar bei Verizon. Wie teuer die 5G-Mod sein wird, hat Lenovo noch nicht bekanntgegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-63%) 22,49€
  3. 14,99€
  4. (-64%) 17,99€

Der Supporter 04. Aug 2018 / Themenstart

Ich denke, dass ist in erster Linie dazu da, dass Verizon im Marketing sagen kann, dass...

Maceo 03. Aug 2018 / Themenstart

Wireless Charging Style Shell kostet 49,-¤ Ist mir viel zu teuer und der Sender ist auch...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /