Abo
  • Services:
Anzeige
Eine Konzeptdarstellung der geplanten Moto-Mod-Tastatur
Eine Konzeptdarstellung der geplanten Moto-Mod-Tastatur (Bild: Livermorium)

Moto Z: Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Eine Konzeptdarstellung der geplanten Moto-Mod-Tastatur
Eine Konzeptdarstellung der geplanten Moto-Mod-Tastatur (Bild: Livermorium)

Das erste Tastatur-Mod für die Moto-Z-Modellreihe hat sein Finanzierungsziel gerade so erreicht. Das Tastatur-Mod verpasst dem Moto-Z-Smartphone eine aufschiebbare Tastatur. Nach derzeitiger Planung wird das Tastatur-Mod wohl erst im Herbst erscheinen.

Die Chancen für die Realisierung eines ersten Tastatur-Mods für die Moto-Z-Modellreihe haben sich deutlich verbessert. Das Finanzierungsziel für das Tastatur-Mod wurde mit einer Verzögerung von einem Monat doch noch erreicht. Zwischenzeitlich sah es nicht so aus, dass das Projekt umgesetzt wird, weil das Finanzierungsziel bei weitem nicht erfüllt wurde. In den vergangenen Wochen hat Livermorium einen oder mehrere Förderer gefunden, die das Projekt gezielt finanziell unterstützt haben.

Anzeige

Auf der Kampagnenseite von Indiegogo für das Tastatur-Mod ist ersichtlich, dass in den letzten Tagen der Kampagne immer wieder Zahlungen von 6.000 US-Dollar bis hin zu 10.000 US-Dollar eingegangen sind. Damit konnte das Finanzierungsziel von 100.000 US-Dollar erreicht werden. Eigentlich sollte die Kampagne bis Anfang April dauern, sie wurde aber weiter verlängert. Das Finanzierungsziel lag vor einem Monat in weiter Ferne.

Indiegogo-Kampagne läuft weiter

Die Indiegogo-Kampagne soll noch weitergeführt werden, bis alle Tastatur-Mods ausverkauft sind, hat das Startup Livermorium bekanntgegeben. Wer also Interesse daran hat, kann das Tastatur-Mod weiterhin unterstützen. Noch immer kann das Tastatur-Mod zum Preis von 60 US-Dollar zuzüglich Versandkosten bestellt werden. Bisher wurden etwas mehr als 1.000 Tastatur-Mods verkauft, die meisten Bestellungen entfallen auf das QWERTY-Modell, weniger als 200 Bestellungen entfallen auf ein anderes Tastenlayout.

  • Die ausgezogene Moto-Mod-Tastatur am Smartphone (Bild: Livermorium)
  • Die Tastatur soll in drei Farben erhältlich sein. (Bild: Livermorium)
  • Die Tasten sind hintergrundbeleuchtet und abgerundet. (Bild: Livermorium)
  • Die Moto-Mod-Tastatur soll sich wie andere Moto-Mods einfach an ein Moto Z oder Moto Z Play anstecken lassen. (Bild: Livermorium)
Die ausgezogene Moto-Mod-Tastatur am Smartphone (Bild: Livermorium)

Denn Livermorium bietet das Tastatur-Mod unter anderem mit einem deutschsprachigen QWERTZ-Tastenlayout oder der französischen Variante an. Wie auch bei anderen Moto-Mods wird die Tastatur mittels Magnet an ein Moto-Z-Smartphone angedockt. In Deutschland gibt es derzeit das Moto Z und das Moto Z Play; in den kommenden Wochen wird die Vorstellung der zweiten Generation erwartet.

Tastatur mit Schiebe- und Klappmechanismus

Die Tastatur soll sich an der Längsseite des Smartphones herausziehen lassen, um dann auf physischen Tasten schreiben zu können. Im Vergleich mit einer Bildschirmtastatur lassen sich die Tasten erfühlen, beim Schreiben sollte es damit zu weniger Fehlern kommen. Für ein bequemes Tippen soll sich das Smartphone um bis zu 45 Grad hochklappen lassen - das Ganze sieht dann wie ein Mini-Notebook aus.

Die Tastatur hat fünf Reihen und damit eine eigene Zahlenreihe, so dass auch Zahlen getippt werden können, ohne irgendwelche Umschalttasten betätigen zu müssen. Mit Umschalttasten kann die Musikwiedergabe gesteuert, die Lautstärke reguliert oder die Suche aufgerufen werden. Auf der rechten Seite befinden sich Tasten zur Cursorsteuerung und zum Blättern von Bildschirmseiten.

Die typischen drei Android-Navigationsknöpfe sind in die Tastatur integriert, so dass sich das Smartphone möglichst umfassend über die Tastatur bedienen lässt, ohne auf den Touchscreen wechseln zu müssen. Der Schiebemechanismus soll mit Teflon beschichtet sein, um eine gute Gleitfähigkeit zu erreichen. Der Schiebemechanismus soll für 100.000 Ausziehvorgänge ausgelegt sein.

Projekt in zeitlichem Verzug 

eye home zur Startseite
Bigfoo29 03. Mai 2017

Ich lass keinen Frust ab. Ich hab das andere Projekt nur über mehrere Jahre verfolgt...

Bigfoo29 02. Mai 2017

Nachdem Ares eingestellt ist, tatsächlich eines der wenigen Möglichkeiten, sein Telefon...

Bigfoo29 02. Mai 2017

Ähm... ja, so eine Tastatur wäre toll. Nur: Eben, es gibt viele Projekte, die technisch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg
  2. Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
  3. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Deutsche Telekom IT GmbH, Darmstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. heute bis zu 27% günstiger
  2. (u. a. Angebote aus den Bereichen Games, Konsolen, TV, Film, Computer)
  3. 59,90€ statt 69,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. Luftraum US-Militärangehörige dürfen auf zivile Drohnen schießen
  2. Filmaufnahmen Neuer Algorithmus steuert Kameradrohne
  3. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert

  1. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    Friko44 | 19:43

  2. Re: Wenn AMD mit 7nm in 2018 an den Start gehen...

    Baptist | 19:41

  3. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    Daepilin | 19:38

  4. Re: gemeinnützige Stiftung???

    thinksimple | 19:38

  5. Re: Dankeschön, wie großzügig

    asdgeasfg | 19:32


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel