Abo
  • Services:
Anzeige
Moto X Force ist in Deutschland verfügbar.
Moto X Force ist in Deutschland verfügbar. (Bild: Motorola)

Moto X Force: Motorolas neues Topsmartphone mit bruchsicherem Display

Moto X Force ist in Deutschland verfügbar.
Moto X Force ist in Deutschland verfügbar. (Bild: Motorola)

Moto X Force heißt Motorolas neues Oberklasse-Smartphone. Sowohl bei der Ausstattung als auch beim Preis kann die Konkurrenz kaum mithalten.

Motorola hat in Deutschland mit dem Verkauf des Moto X Force begonnen. Dabei handelt es sich um ein neues Oberklasse-Smartphone mit einer sehr hochwertigen Ausstattung.

Anzeige

Das Moto X Force hat ein spezielles Displayglas namens Shattershield und soll auch Stürze überstehen, ohne dass es dabei zerspringt oder bricht. Das Display besteht aus fünf Schichten und soll damit Erschütterungen eines Aufpralls absorbieren. Sonstige kratzfeste Displays überstehen einen Sturz oftmals nicht und zerspringen dann. Dieses Problem soll mit dem Shattershield-Display abgestellt werden.

21-Megapixel-Kamera mit Dual-LED-Licht

Das Moto X Force hat einen 5,4 Zoll großen Amoled-Touchscreen mit einer sehr hohen Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Inhalte sollten also entsprechend scharf dargestellt werden. Auf der Gehäuserückseite ist eine 21-Megapixel-Kamera mit einer maximalen Blendenöffnung von f/2.0 und einem zweifachen LED-Blitz eingebaut. So hochauflösende Kameras sind bei Smartphones noch eine Ausnahme, die Motorola-Kamera nimmt Videos in 4K-Auflösung auf. Auf der Displayseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera, die ebenfalls eine maximale Blendenöffnung von f/2.0 und ein Kameralicht bietet.

  • Moto X Force (Bild: Motorola)
  • Moto X Force (Bild: Motorola)
  • Moto X Force (Bild: Motorola)
  • Moto X Force (Bild: Motorola)
  • Moto X Force (Bild: Motorola)
Moto X Force (Bild: Motorola)

Motorola hat sich beim Moto X Force für Qualcomms Snapdragon 810 entschieden. Der Prozessor besteht aus zweimal vier Kernen, die nach dem Big-Little-Prinzip arbeiten und sich die Arbeit teilen. Die vier stärkeren Kerne mit einer Taktrate von 2 GHz übernehmen dabei die rechenintensiveren Aufgaben, die schwächeren Kerne mit einer Taktrate von 1,5 GHz sind für einfachere Dinge zuständig. Der Prozessor lief in bisherigen Geräten nicht immer ohne Probleme: Entweder wurde das Gerät sehr heiß, oder die Leistung hat sich bei entsprechender Beanspruchung entsprechend verringert.

Steckplatz für Speicherkarten vorhanden

In den Smartphones stecken standardmäßig 3 GByte Arbeitsspeicher, 32 GByte Flash-Speicher und ein Steckplatz für Micro-SD-Karten, die bis zu 2 TByte groß sein dürfen. Das LTE-Smartphone bietet Dual-Band-WLAN nach 802.11ac, Bluetooth 4.1 LE, einen GPS-Empfänger und einen NFC-Chip.

Motorola liefert das Moto X Force mit Android 5.1.1 alias Lollipop aus. Viele Änderungen an der Oberfläche nimmt Motorola üblicherweise nicht vor. Zu einem Update auf Android 6.0 alias Marshmallow liegen noch keine Informationen vor. Das Gehäuse des Smartphones misst 149,8 x 78 x 9,2 mm und bringt 169 Gramm auf die Waage.

Die hochwertige Ausstattung schlägt sich in einem vergleichsweise hohen Preis nieder. 700 Euro kostet das Moto X Force mit 32 GByte Flash-Speicher. Wer sich das Smartphone über Motorolas Moto Maker anpasst, kann es auch mit 64 GByte Flash-Speicher bestellen, dann kostet es 745 Euro. Zudem kann das Gehäuse über Moto Maker bezüglich des Aussehens an die eigenen Wünsche angepasst werden.


eye home zur Startseite
Denkanstoss 19. Jan 2016

Vor allem ist für der Fingerabdrucksensor komfortabeler, als ein PIN oder Kennwort...

Fotobar 18. Jan 2016

Du möchtest die Schärfe und Sättigung eines Displays an deinem Video bewerten welches...

ipodtouch 18. Jan 2016

Es beweist einfach, dass das Fehlen eines SD-Kartenslots und die exorbitanten...

Spaghetticode 18. Jan 2016

Richtig, du hast es verstanden. Wieso? Es ist doch naheliegend, dass ich eventuell...

DestroyBlade 18. Jan 2016

Die Handy's abseits der 400¤ Marke sind eh bekloppt. Wenn man nicht ständig die neusten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  2. Dataport, Hamburg
  3. über Ratbacher GmbH, Berlin
  4. ETAS GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls III für 24,99€, Darkosuls II: Scholar of the First Sin für 8,99€, Bioshock...
  2. 329,00€
  3. 283,88€ + 5,00€ Versand (USK 18)

Folgen Sie uns
       


  1. Google-Steuer

    EU-Verbraucherausschuss lehnt Leistungsschutzrecht ab

  2. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  3. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  4. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  5. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  6. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion

  7. Forensische Software

    Cellebrite entsperrt iPhone 6 und 6 Plus

  8. Microsoft

    Bessere Synchronisation soll Onedrive effizienter machen

  9. Fixed Wireless

    Verizon startet einen der weltweit größten 5G-Endkundentests

  10. Klage eingereicht

    Google wirft Uber Diebstahl von Lidar-Technik vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Panamera ist schon eine perverse Karre

    neocron | 16:01

  2. Re: Torvalds hat auch schon schwere...

    schily | 16:01

  3. Re: Nur kleinwaagen?

    ArcherV | 15:56

  4. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    ibsi | 15:56

  5. Re: Nintendo melkt seine Fangirls

    JanZmus | 15:54


  1. 16:02

  2. 15:00

  3. 14:41

  4. 14:06

  5. 12:57

  6. 12:02

  7. 11:54

  8. 11:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel