Motivation: Gamification soll Amazon-Lagerarbeiter antreiben

Lagerarbeiter bei Amazon können während der Arbeitszeit bei Spielen vorankommen, wenn sie schnell genug arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Gamification bei Amazon soll die Produktivität erhöhen.
Gamification bei Amazon soll die Produktivität erhöhen. (Bild: Andreas Donath)

Amazon will monotone Alltagstätigkeiten für seine Lagerarbeiter mittels Gamification angenehmer gestalten. Das berichtete die Website The Information (Bezahlschranke). Die simplen Spiele können während der Arbeit gespielt werden und sollen auch dazu führen, dass die Beschäftigten effizienter arbeiten.

Das Programm heißt FC Games und umfasst sechs Minispiele im Arcade-Stil. Diese können nur gespielt werden, während Aufgaben am Arbeitsplatz durchgeführt werden.

Die Methode ist bei Amazon laut einem Bericht der Washington Post seit 2019 bekannt, wird nun aber auf 20 US-Bundesstaaten ausgeweitet. Die Gewinne in den Spielen können in virtuelle Tiere eingetauscht werden, ähnlich wie es in anderen Computerspielen Belohnungen für Aufgaben gibt. Einige der Spiele sind kompetitiv, so dass sich Lagerhaus-Teams mit anderen Standorten messen können.

Die Teilnahme sei optional, sagte ein Amazon-Sprecher der Website. Die Nutzung sei anonym. Die Lagerarbeiter berichteten, dass die Spiele ihnen helfen würden, monotone Arbeiten interessanter zu gestalten. Andere fürchteten, die Spiele könnten doch in einer Überwachung münden und sie dazu zwingen, härter zu arbeiten.

Einen ersten Schritt in diese Richtung soll es im Weihnachtsgeschäft gegeben haben, als Mitarbeiter Spielkonsolen oder eine Apple Watch gewinnen konnten, wenn sie in den Spielen gut abschnitten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Naveyn 17. Mär 2021

Stimmt nicht ganz - afaik hat man bei Fielmann (sogar Zwangsweise) Firmenaktien die man...

dermuffin 17. Mär 2021

Beim Musterungsarzt. Ich verklickere dem Arzt, daß ich wegen "embolischer...

Thurius 16. Mär 2021

Dort wurden die Schüler mit VR-Brillen als Lagerarbeiter herangeführt.

Maximilian154 16. Mär 2021

"Neo" = Weil du ein Sklave bist



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reviews
Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum

Die ersten Tests von Hogwarts Legacy loben Welt und Kampfsystem. Probleme gibt's wohl mit der PC-Technik - und Unwohlsein wegen J.K. Rowling.

Reviews: Hogwarts Legacy mit PC-Problemen und Detailreichtum
Artikel
  1. Liberty Lifter: Zwei Teams entwickeln ein Ekranoplan für das US-Militär
    Liberty Lifter
    Zwei Teams entwickeln ein Ekranoplan für das US-Militär

    Die Darpa hat zwei Konzepte für den Liberty Lifter ausgewählt. Das Bodeneffektfahrzeug soll künftig US-Truppen und Ausrüstung über das Wasser transportieren.

  2. Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
    Künstliche Intelligenz
    So funktioniert ChatGPT

    Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
    Ein Deep Dive von Helmut Linde

  3. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /