Abo
  • Services:

Motivate Citibike übernommen: Lyft folgt Uber ins Leihfahrradgeschäft

Die Uber-Konkurrenz Lyft hat den größten Fahrradverleiher der USA übernommen. Allein mit Automitfahrgelegenheiten lassen sich Marktanteile offenbar nicht mehr ausbauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Leihfahrrad von Motivate Citibike
Leihfahrrad von Motivate Citibike (Bild: Motivate)

Lyft will wie Konkurrent Uber durch Leihfahrräder seine Transportdienstleistungen diversifizieren und übernimmt das US-Unternehmen Motivate Citibike. Die Firma wird in Lyft Bikes umbenannt und führt die Verträge mit New York City, Chicago und sechs weiteren Städten in den USA fort. Der Unternehmensteil von Motivate, der Fahrräder wartet, bleibt eigenständig und betreut Lyft Bikes. Die Vermietung wird über Smartphone-Apps organisiert.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Was Lyft für Citibike bezahlt hat, ist offiziell nicht bekannt, einem Bloomberg-Bericht zufolge lag der Kaufpreis bei ungefähr 250 Millionen US-Dollar. Mit dem Fahrradverleihgeschäft können sowohl Uber als auch Lyft sich einen Markt erschließen, der für Autofahrten uninteressant ist - den Transport auf sehr kurzen Strecken.

Uber trat im April 2018 in die Bike-Sharing-Branche ein, als das Unternehmen Jump übernahm. Jump bietet Elektrofahrräder zur Miete an. Die Übernahme soll fast 200 Millionen US-Dollar gekostet haben.

Motivate Citibike war nach eigenen Angaben der größte Anbieter von Fahrrad-Sharing-Dienstleistungen in den USA. Das Unternehmen, das 800 Mitarbeiter beschäftigt, hatte 2017 einen Marktanteil von rund 80 Prozent.

Uber kommt als Elektrofahrradverleiher unterdessen zurück nach Berlin, nachdem das Unternehmen hierzulande keine taxiähnlichen Dienste mehr erbringen darf. In Berlin sind bereits Anbieter wie Nextbike, Lidl-Bikes, oBikes, Mobike, Limebike und Byke aktiv, wobei Limebike ebenfalls Elektrofahrräder vermietet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-31%) 23,99€

Palerider 03. Jul 2018 / Themenstart

Krasse Bilder... da könnte man das Lied von Norah Jones umbenennen: "There are 9 million...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /