Abo
  • IT-Karriere:

MOSS: Mozilla spendet 1 Million US-Dollar an Open-Source-Projekte

Mit einem speziellen Unterstützerprogramm möchte Mozilla einige Projekte finanziell besser ausstatten, von denen die Firefox-Macher abhängen. Zunächst soll dafür bis Dezember 1 Million US-Dollar bereitgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla spendet an Open-Source-Projekte.
Mozilla spendet an Open-Source-Projekte. (Bild: Fmarier/Wikimedia/CC-BY-SA 3.0)

Seit Jahren pflege Mozilla bereits ein Programm, um bestimmte Projekte aus der Open-Source-Community zu subventionieren, schreibt die Vorsitzende der Mozilla-Foundation Mitchell Baker. Nun soll diese Unterstützung "formalisiert" werden, um eine neue Stufe zu erreichen. Dafür steht zum Start bereits eine Million US-Dollar bereit.

Stellenmarkt
  1. STAUFEN.AG, Köngen
  2. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Das Programm trägt den Namen Mozilla Open Source Support (MOSS) und soll aus zwei Elementen bestehen. So werde einerseits etwas "zurückgegeben". Das heißt, die Gelder sollen Projekten zugutekommen, von denen Mozilla in seiner Arbeit abhängt. Andererseits werde auch Geld proaktiv für Projekte zur Verfügung gestellt, die die gesamte Community "erfolgreicher" mache. Mit dem MOSS-Programm solle auch die Sicherheit von Open-Source-Software gestärkt werden.

Mozilla "gibt zurück"

Begonnen werden soll mit dem Verteilen an Projekte aus der ersten Kategorie. Bis zum 12. Dezember sollen "bis zu zehn" dieser identifiziert werden, sofern diese finanziert werden können. Die Kriterien, nach denen ausgewählt werden soll, listen die Firefox-Macher in ihrem Wiki auf. Demnach muss ein Mozilla-Mitglied für das finanzierte Projekte bürgen und ebenso einen Bericht über die Wirksamkeit abgeben, sobald das Geld eingesetzt worden ist.

Die Projekte, die sich um eine Finanzierung bemühen, müssen in ihrer Bewerbung darüber hinaus ein klar abgegrenztes und aktuelles Ziel beschreiben, das mit den Mitteln von Mozilla umgesetzt werden soll. Allerdings muss Mozilla selbst von dieser Arbeit nicht direkt profitieren. Der Höhe der geforderten Summe solle bei einer Entscheidung über die Bewerbung ebenso keine Bedeutung beigemessen werden.

Die genannte 1 Million US-Dollar könnte demnach bereits in der ersten Runde des Programms verteilt werden. Mit dem Fortschreiten von MOSS will Mozilla aber weiterhin vermutlich größere Geldsummen für die Unterstützung bereitstellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 21,95€
  3. 2,99€
  4. 2,69€

Bautz 30. Okt 2015

Das liegt aber meist an tollen Nicht-Standard-Krüken die Google da eingebaut hat.

Bautz 30. Okt 2015

Bevor man an Mozilla spendet .. dann lieber Apache Software Foundation (kommt wenigstens...

Steffo 26. Okt 2015

Servo und rust könnten noch mehr Geld gut gebrauchen! :-)


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /