Morefine S600: Mini-PC hat Platz für Core i9, zwei SSDs und 2,5-Zoll-HDD

Der Morefine S600 sollte mit mobilem Intel-SoC und 64 GByte RAM für die meisten Aufgaben ausreichen. Mit dabei: zwei Ethernet-Ports.

Artikel veröffentlicht am ,
Der S600 hat genug Anschlüsse.
Der S600 hat genug Anschlüsse. (Bild: Morefine)

Der in Hong Kong ansässige Hersteller Morefine bringt bald einen neuen Mini-PC heraus. Das Besondere am Morefine S600: Im kleinen Gehäuse mit Abmessungen von 150 x 145 x 65 mm wird ein Intel Core i9-12900HK verbaut, der als einer der leistungsfähigsten Mobil-CPUs von Intel gilt. Mit einer TDP von 45 Watt und insgesamt 20 Threads sollte das System so auch für leistungsintensive Lasten ausgelegt sein.

Stellenmarkt
  1. IT-Referentin/IT-Referent (w/m/d)
    Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Potsdam
  2. IT-Administrator (m/w/d) Netzwerk & Security
    Schattdecor, Rohrdorf
Detailsuche

Entsprechend muss der Alder-Lake-H-Chip allerdings aktiv gekühlt werden. Ein Lüftergeräusch sollte daher prominent wahrnehmbar sein, da der Lüfter mit maximal 3.000 rpm drehen kann. Dem System stehen außerdem zwei RAM-Slots für DDR4-SO-DIMM-Riegel zur Verfügung. Der Hersteller will maximal 64 GByte anbieten. Dazu kommen ein 2,5-Zoll-Laufwerksschacht für SATA-SSDs oder -HDDs und zwei weitere M.2-Slots für NVMe-SSDs (PCIe 4.0x4 und PCIe 3.0x4). Ein dritter M.2-Slot ist mit einem Wi-Fi 6E-Modul (RZ608) belegt.

Sechs USB-A-Ports sind dabei

Das kleine Mainboard führt diverse Anschlüsse nach draußen. Es sind sechs USB-A-Ports (vier USB 3.2 Gen1, zwei USB 2.0) und zwei weitere Ethernet-Ports (RJ45) für Gigabit Ethernet und 2,5-GBit-Ethernet nutzbar. Über einen HDMI- und einen Displayport-Anschluss lassen sich zwei Externe Displays anschließen. Ein weiterer USB-Typ-C-Port kann per Displayport Alternate Mode einen weiteren Bildschirm betreiben. Der ist allerdings nicht für Power Delivery ausgelegt, die Energie kommt stattdessen über ein externes Netzteil.

  • Morefine S600 (Bild: Morefine)
  • Morefine S600 (Bild: Morefine)
  • Morefine S600 (Bild: Morefine)
  • Morefine S600 (Bild: Morefine)
  • Morefine S600 (Bild: Morefine)
Morefine S600 (Bild: Morefine)

Aktuell ist nicht bekannt, wie viel Geld der Hersteller für den S600 verlangt. Kunden können sich für den Newsletter anmelden und werden informiert, sobald der Vorverkauf über eine Crowdfunding-Aktion startet. Ein vergleichbares System ist der Morefine S500+, der statt Intel-SoC eine AMD-APU (Ryzen 9 5900HX) verwendet. Der S500+ kostet 600 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /