Abo
  • Services:
Anzeige
Mophie Juice Pack Air
Mophie Juice Pack Air (Bild: Mophie)

Mophie Juice Pack Air: iPhone-5-Zusatzakku für 10 Stunden längere Sprechzeit

Mophie Juice Pack Air
Mophie Juice Pack Air (Bild: Mophie)

Mophie hat einen zweiten Zusatzakku für Apples iPhone 5 vorgestellt. Das Mophie Juice Pack Air mit 1.700 mAh soll die Sprechzeit um bis zu 10 Stunden verlängern und etwa 8 Stunden längeres Surfen ermöglichen, als es mit dem eingebauten Akku möglich ist.

Das Mophie Juice Pack Air verbindet iPhone-Hülle und Zusatzakku. Der eingebaute Akku mit 1.700 mAh bietet eine etwas höhere Kapazität als der im Juice Pack Helium, den Mophie erst Anfang Februar 2013 vorstellte. Dafür ist das neue Modell aber auch etwas schwerer und teurer geworden. Der Akku des iPhone 5 erreicht laut den Profibastlern von iFixit, die das Smartphone auseinandergenommen haben, 1.440 mAh.

Anzeige
  • Mophie Juice Pack Air (Bild: Mophie)
  • Mophie Juice Pack Air (Bild: Mophie)
  • Mophie Juice Pack Air (Bild: Mophie)
  • Mophie Juice Pack Air (Bild: Mophie)
  • Mophie Juice Pack Air (Bild: Mophie)
  • Mophie Juice Pack Air (Bild: Mophie)
Mophie Juice Pack Air (Bild: Mophie)

Nach Herstellerangaben erhöht das Juice Pack Air die Sprechzeit um 10 Stunden und die Nutzung im 3G-Netz zum Surfen um 8 Stunden. Wird nur das WLAN genutzt, kann der Anwender 11 Stunden länger online gehen, bevor das iPhone und der Zusatzakku wieder geladen werden müssen. Die Musikwiedergabe soll gar um 40 Stunden gesteigert werden können. Dazu wird allerdings auch das Display abgeschaltet, was den Strombedarf senkt.

Geladen wird das Mophie Juice Pack Air über einen Micro-USB-Anschluss. Darüber wird dann auch gleich das iPhone selbst geladen. Wer will, kann sich über den Ladezustand der Hülle per Knopfdruck mit Hilfe einer LED-Skala informieren. Der Aufschnallakku lädt im Betrieb nicht etwa ständig den Akku des Smartphones. Ein Schalter an der Hülle sorgt dafür, dass das erst passiert, wenn der Nutzer es wünscht. Die Hülle dient auch als Schutz für das Gehäuse, allerdings nicht für den Touchscreen des Smartphones.

So schlank wie das Juice Pack Helium ist die Air-Version allerdings nicht. Das Air-Modell misst 6,6 x 14,1 x 1,6 cm bei einem Gewicht von 76 g, während das Helium-Akku-Paket auf 6,32 x 13,94 x 1,45 cm kommt. Das iPhone ist ohne Hülle 0,76 cm dick. Das iPhone wird also durch den Air-Aufschnallakku demnach mehr als doppelt so dick.

Das neue Mophie Juice Pack Air soll in Schwarz, Weiß und Rot ab 22. März für rund 100 US-Dollar erhältlich sein. Wann es nach Deutschland kommt und was es kosten wird, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Gorul 27. Feb 2013

Dafür brauchst du doch keine Quantenmechanischen Effekte. Überall auf der Erde steckt...

root666 26. Feb 2013

Also mein Galaxy Note 2 schafft das mit allem(wlan, sync, gps etc.) an und Display...

Accolade 26. Feb 2013

Zum Schminken oder als Ersatzrückspiegel fürs Auto. SCNR! :)

Architekt 26. Feb 2013

k.T.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. KWS Services Deutschland GmbH, Einbeck
  3. TUI Group, Hannover
  4. Uvex Winter Holding GmbH & Co. KG, Fürth


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 399€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Macht bei mir sogar Sinn

    Matze0815 | 06:33

  2. Re: Wie wäre es

    XoGuSi | 06:22

  3. Re: Es würde ja schon reichen

    Ovaron | 06:20

  4. Re: Wo kann man die Fragen und

    Ovaron | 06:13

  5. Re: Habe es immer noch nicht ganz verstanden

    Ovaron | 06:09


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel