Abo
  • IT-Karriere:

Monument Valley 2 im Test: Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt

Von den Spielern geliebt, von Kritikern mit Preisen überhäuft und selbst von Frank Underwood aus House Of Cards geschätzt: Monument Valley von 2014 gehört zu den wichtigsten je erschienenen Mobile Games. Recht überraschend gibt es jetzt Teil 2. Der führt das trickreiche Spiel gekonnt fort.

Ein Test von veröffentlicht am
Artwork von Monument Valley 2
Artwork von Monument Valley 2 (Bild: Ustwo Games)

Monument Valley lebt von seiner tollen Atmosphäre und den optischen Täuschungen, mit denen die Level immer wieder überraschen. Im zweiten Teil bekommt aber auch die Story eine etwas größere Bedeutung. Der Spieler steuert eine Mutter namens Ro und ihr kleines Kind durch die Welten. Er sieht, wie das Kind erst von der Mutter beschützt und geführt wird, mit der Zeit immer mehr dazulernt und sich so nach und nach auch emanzipiert. Kleine Textpassagen treiben die Geschichte voran. Am Ende ist sie allerdings dennoch weiterhin eher Beiwerk für das Spiel als elementar wichtig.

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau

Das grundsätzliche Spielprinzip ist geblieben - vor allem die ersten Level fühlen sich sehr vertraut an. Durch Tippen auf den Bildschirm bewegen sich die beiden Charaktere vorwärts: Um neue Abschnitte zu erreichen, ist es aber immer notwendig, die Welten zu manipulieren und rational eigentlich Unmögliches möglich zu machen - etwa, indem Stege gedreht werden und so neue Wege frei machen oder Plattformen von oben nach unten geschoben werden.

Um vorwärts zu kommen, ist immer wieder viel Ausprobieren notwendig. Oft scheint es auf den ersten Blick ausgeschlossen, Ro und ihr Kind auf die nächste Ebene zu heben, nach einem kleinen Dreher in den an M.C. Escher erinnernden Szenerien tut sich wie durch ein Wunder dann aber doch ein Weg auf. Auch Monument Valley 2 gelingt es wieder im Minutentakt, dem Spieler aufgrund der irgendwie unlogischen, im Nachhinein aber doch logisch erscheinenden Puzzle ein breites Grinsen auf die Lippen zu zaubern.

  • Monument Valley 2 (Bild: Ustwo)
  • Monument Valley 2 (Bild: Ustwo)
  • Monument Valley 2 (Bild: Ustwo)
  • Monument Valley 2 (Bild: Ustwo)
  • Monument Valley 2 (Bild: Ustwo)
  • Monument Valley 2 (Bild: Ustwo)
Monument Valley 2 (Bild: Ustwo)

Je länger gespielt wird, desto mehr kleine Unterschiede zum Vorgänger zeigen sich - einige neue Interaktionsmöglichkeiten mit der Umgebung etwa, Teleporter oder auch die Option, beide Charaktere zu steuern. Auch optisch sind die Vielfalt und die Abwechslung etwas größer. Einer der wenigen Kritikpunkte am Vorgänger wurde hingegen nur leicht berücksichtigt: Die Gesamtspielzeit ist zwar gestiegen, insgesamt ist aber auch Monument Valley 2 schneller vorbei, als es den meisten Spielern lieb sein wird.

Monument Valley 2 ist für iOS verfügbar und kostet 5,49 Euro. Das Spiel benötigt mindestens iOS 9.0. An einer Umsetzung für Android wird laut den Entwicklern von Ustwo Games aktuell gearbeitet.

Fazit

Der Überraschungseffekt ist nicht mehr so groß wie beim ersten Teil, die Begeisterung schon - auch Monument Valley 2 nimmt Spieler von Beginn an mit cleveren Puzzles und einer ebenso ruhigen wie faszinierenden Atmosphäre gefangen. Die beeindruckend komplexen und am Ende dann doch immer wieder spielerisch leicht erscheinenden Wege innerhalb der magischen Architektur faszinieren und motivieren. Sie vermitteln durchgängig das Gefühl, dass die Entwickler auch diesmal wieder mit viel Hingabe und Kreativität am Werk waren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Heldbock 16. Jun 2017

Ist auch schon ein paar Tage älter, aber durchaus lohnenswert!

Peter Brülls 12. Jun 2017

Wobei die 5% dann immer noch noch 20% der Einnahmen waren, also rund 3 Millionen. Aber...

ecv 10. Jun 2017

Man kauft also ein Spiel, irgendwann kommen in-app käufe dazu die das grundlegende Spiel...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /