Montag: Datenlecks bei Airdrop und Corona-Testzentren, Dan Kaminsky

Was am 26. April 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Montag: Datenlecks bei Airdrop und Corona-Testzentren, Dan Kaminsky
(Bild: Pixy.org)

Sicherheitsforscher Dan Kaminsky gestorben: Im Alter von 42 Jahren ist der renommierte Sicherheitsforscher Dan Kaminsky gestorben. Kaminsky hatte mehrere aufsehenerregende Sicherheitslücken entdeckt. Vor 13 Jahren hatte er einen Angriff beschrieben, mit dem sich der Cache von DNS-Servern mit manipulierten Antworten füllen lässt. Zudem entdeckte er etliche Lücken in SSL/TLS und hielt regelmäßig Vorträge auf den Konferenzen Def Con und Black Hat. (mtr)

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
  2. IT-Systemadministrator First & Second Level Support (m/w/d)
    Gustav Wolf GmbH, Gütersloh
Detailsuche

Datenleck in Apples Airdrop: Mit der Airdrop-Funktion können Dateien zwischen Apple-Geräten, die sich in der Nähe befinden, ausgetauscht werden. Standardmäßig ist dies auf bekannte Kontakte beschränkt. Um herauszufinden, ob ein Gerät in der Umgebung zu den bekannten Kontakten gehört, wird die Telefonnummer gehasht übertragen.
Diesen Hash konnte eine Forschergruppe an der TU Darmstadt abfangen und aufgrund der begrenzten Anzahl von Telefonnummern, diese mittels Durchprobieren enttarnen. Auf das Problem und eine mögliche Lösung will die Forschergruppe Apple bereits im Mai 2019 hingewiesen haben. Damals hatten sie weitere Sicherheitslücken im Protokoll veröffentlicht. Apple habe auf die Meldung jedoch bis dato nicht reagiert, schreibt die Forschergruppe. 1,5 Milliarden Geräte seien weiterhin anfällig. (mtr)

Datenleck bei Corona-Testzentren mit 45.000 Betroffenen: In mehreren Testzentren in Städten wie Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Würzburg, Heidelberg bis zu kleineren Orten wie Deidesheim, Rottweil und Westerkappeln konnten die Testdaten der Betroffenen mit Name, Adresse und Geburtsdatum abgerufen werden. Wie der Tagesspiegel berichtet, mussten hierzu nur die IDs in den URLs angepasst werden. Ähnliche Fälle gab es bereits zuvor. Insgesamt konnten 45.000 Testergebnisse auf diese Weise abgefragt werden. Die Sicherheitslücke wurde mittlerweile behoben. (mtr)

Eine Million Einheiten von It Takes Two verkauft: Vom Koop-Abenteuer It Takes Two (Test auf Golem.de) wurden seit Ende März 2021 mehr als eine Million Exemplare verkauft, meldet das Entwicklerstudio Hazelight. Das Besondere daran ist unter anderem, dass It Takes Two nur zu zweit gespielt werden kann - das schränkt den potenziellen Kundenkreis ein. Außerdem handelt es sich laut den Machern um eine "romantische Komödie", was bislang bei Gamern kein besonders nachgefragtes Genre ist. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /