Monster Slayer: Das nächste The Witcher erscheint kostenlos Ende Juli 2021

Ist das ein Succubus an der Bushaltestelle? Ende Juli 2021 erscheint das erste große AR-Spiel ohne die Pokémon-Go-Macher.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von The Witcher Monster Slayer
Artwork von The Witcher Monster Slayer (Bild: CD Projekt)

Die nächsten Wochen werden spannend für Fans von The Witcher: Am 9. Juli 2021 findet die Onlinekonferenz Witchcon statt, bei der unter anderem Neuigkeiten zu The Witcher 3 für Xbox Series X/S und Playstation 5 erwartet werden.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  2. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Detailsuche

Am 21. Juli 2021 soll das erste ganz neue The Witcher seit Jahren folgen: ein Mobile Game mit dem Zusatztitel Monster Slayer.

Dabei handelt es sich um ein Augmented-Reality-Spiel, das im Free-to-Play-Geschäftsmodell für Endgeräte mit iOS und Android erscheint. Ähnlich wie in Pokémon Go werden echte Umgebungen und Fantasywelt zusammengebracht.

Es wird spannend zu sehen, wie gut das funktioniert: Monster Slayer entsteht bei dem zu CD Projekt gehörenden Entwicklerstudio Spokko ohne Unterstützung durch Niantic (Pokémon Go) und ohne dessen Datenbank mit weltweiten GPS-Standorten.

The Witcher ohne Geralt

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ob das ein Problem wird oder schlicht keine Rolle spielt - unklar. Mit viel Pech suchen demnächst virtuelle Witcher im Vorgarten oder auf der Autobahn nach Schätzen oder Ausrüstung.

  • Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)
  • Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)
  • Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)
  • Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)
  • Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)
  • Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)
  • Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)
  • Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)
  • Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)
  • Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)
Artwork von The Witcher Monster Slayer (Artwork: CD Projekt)

Monster Slayer ist im Universum von The Witcher angesiedelt, allerdings lange vor der Zeit des Geralt von Rivia. Stattdessen sollen die Spieler selbst eine Art Bestienjäger werden und Sumpfschrulle, Succubi und Ghule jagen.

The Witcher 3: Wild Hunt - Game of the Year Edition - [PlayStation 4]

Das tun sie ähnlich wie in Pokémon Go und anderen Augmented-Reality-Spielen in der echten Welt, die auf dem Smartphone wie die düstere Fantasywelt aus The Witcher aussieht. Dort kämpft man mit dem Schwert und anderen Waffen sowie mit Magie gegen die Monster.

Nach Angaben der Entwickler setzt Monster Slayer nicht so sehr auf Action und schnelle Reflexe, sondern auf Rollenspielelemente. Wichtig ist vor allem, gut vorbereitet in die Kämpfe zu gehen und Zaubertränke und weitere Ausrüstung parat zu haben sowie die Stärken und vor allem die Schwächen der Gegner zu kennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Hotohori 04. Jul 2021 / Themenstart

Kurz gesagt: nein, und das wird so schnell auch nicht passieren. AR ist noch Jahre vom...

Dwalinn 03. Jul 2021 / Themenstart

Genau das war ja der Witz. Dort war es absolut unpassend ein Handy Spiel anzukündigen...

psyemi 02. Jul 2021 / Themenstart

Gab da auch noch so ein Walking Dead usw.

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /