Abo
  • Services:

Kantig, komplex und umfangreich

Generations Ultimate bringt so ziemlich alles, was es schon mal in der Monster Hunter Geschichte gab - und noch mehr. Der Switch-Ableger Monster Hunter Generations Ultimate ignoriert sämtliche in World gemachten Anpassungen und ist damit eine umfangreiche und verbesserte Fassung des 2015 für Nintendos 3DS erschienenen Monster Hunter Generations.

Stellenmarkt
  1. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  2. AKDB, München, Bayreuth

Instanzierte Gebiete mit Ladezeiten, lange Animationen, zerbrechende Spitzhacken und auch die Farbbälle sind wieder mit an Bord. Statt uns aber zu Beginn einer Quest wie ein kopfloses Huhn nach unserem Ziel suchen zu lassen, zeigt uns ein am Himmel schwebender Heißluftballon auf ein Winken hin große Monster auf der Karte.

Und Karten sehen wir in diesem Spiel sehr viele. Es sind fast alle bisher in der Reihe erschienenen Gebiete im Spiel eingebaut. Diese Gebiete aus älteren Iterationen der Reihe in aufgepeppter Fassung wieder zu sehen, weckt ein wohliges Nostalgiegefühl. Jeder, der schon einmal Teil des japanischen Jäger-Phänomens war, wird sich freuen, altbekannte Gebiete und Monster wieder zu sehen - egal, ob er seit dem ersten Teil 2005 auf der Playstation 2 dabei ist, seit Monster Hunter Tri für die Wii oder seit den Handheld-Ablegern für PSP und Nintendo 3DS.

Das Spiel wartet mit 27 Gebieten und 89 großen Monstern auf. Durch die große Anzahl an Monstern fällt das Waffen-Rüstungsarsenal entsprechend riesig aus. Damit setzt sich Monster Hunter Generations Ultimate in Sachen Umfang mit einigem Abstand an die Spitze der Reihe. Zum Vergleich: Das bis dato umfangreichste Monster Hunter 4 Ultimate hatte 19 Gebiete und 70 große Monster. World hingegen hat nur neun Gebiete und nach mehreren Updates 34 große Monster.

Beim Kampf hat World, bis auf kleinere Anpassungen in Bewegungsmustern der Waffen, alles beim Alten belassen. Generations Ultimate wiederum bringt mit den Gildentechniken - aktiv im Kampf einsetzbare Fähigkeiten - eine völlig neue Dimension in das Kampfsystem. Auf Knopfdruck können wir eine mächtige Abfolge von Schlägen auf unser Ziel loslassen oder über eine besonders große Distanz ausweichen.

Auch das Craftsystem wurde im Switch-Ableger angepasst. So benötigen wir nun auch zum Aufwerten unserer Rüstungen die Teile der entsprechenden Monster, statt einfach nur die Standardaufwertsteine. Das gibt dem etwas eingestaubten System neue Frische.

 Monster Hunter neu gegen alt: Warum hässlich manchmal schöner istFazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Vergleichspreis 90,51€)
  2. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis über 102€)
  3. für 229€ statt 263,99€ im Vergleich (+ 30€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass und Gutschein...
  4. für 529€ statt ca. 614€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)

mnementh 15. Sep 2018 / Themenstart

Beides hat seine Berechtigung, beides sind relevante Spielergruppen. Ich hoffe Capcom...

mnementh 15. Sep 2018 / Themenstart

Die MonsterHunter-Demos fand ich schon immer unsäglich. Man macht eine Quest mit...

mnementh 15. Sep 2018 / Themenstart

Das wäre schade. Ich habe nichts dagegen,dass mit World mehr Casuals in die Serie...

cbo (Golem.de) 13. Sep 2018 / Themenstart

Vollkommen korrekt. Ist korrigiert :)

DZElement 13. Sep 2018 / Themenstart

World ist schon eine gute Mischung aus Zugänglichkeit und Schwierigkeit. Das passt

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /