• IT-Karriere:
  • Services:

Monitoring: Zabbix 2.0 veröffentlicht

Die freie IT-Infrastruktur-Monitoring-Lösung Zabbix ist in der Version 2.0 erschienen. Zabbix konkurriert unter anderem mit der ebenfalls freien Lösung Nagios.

Artikel veröffentlicht am ,
Vereinfachtes Monitoring mit Zabbix 2.0
Vereinfachtes Monitoring mit Zabbix 2.0 (Bild: Zabbix)

Administratoren sollen mit Zabbix 2.0 ihre Infrastruktur einfacher verwalten können. Dazu wird unter anderem "Low-level Discovery" eingeführt. Damit können automatische Einträge, Trigger und Graphen für diverse von Zabbix entdeckte Geräte erstellt werden. Beispielsweise ist es möglich, Dateisysteme oder Netzwerkschnittstellen zu überwachen, ohne sie manuell einrichten zu müssen. Zugleich aber kann Zabbix so konfiguriert werden, dass unnütze Einträge automatisch entfernt werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen

Das Host-Inventar, bislang unter Profil und erweitertem Profil geführt, kann in der Version 2.0 automatisch bestückt werden.

Zabbix Proxy

Mit Zabbix Proxy kann die Überwachung von verschiedenen Orten aus parallel erfolgen. So kann überwacht werden, ob eine Website aus verschiedenen Netzen erreichbar ist. Zudem können mehrere Schnittstellen-Host-Paare definiert und festgelegt werden, welches standardmäßig genutzt werden soll, beispielsweise Zabbix Agent, SNMP, JMX oder IPMI. Für jeden erfassten Eintrag kann diese Einstellung überschrieben werden.

  • Zabbix 2.0 mit JMX-Monitoring
  • Zabbix 2.0 mit veränderbarem Layout
  • Zabbix 2.0
  • Low-Level-Discovery in Zabbix 2.0
  • Multiple-Schnittstellen in Zabbix 2.0
Zabbix 2.0

Dank direkter JMX-Unterstützung sollen sich Java-Applikationen besser überwachen lassen. Dazu steht ein Java-Gateway bereit, so dass keine zusätzliche Software installiert werden muss.

Auch das Erscheinungsbild von Zabbix wurde überarbeitet und das Front-End soll in der neuen Version intuitiver zu nutzen sein. Das Layout kann nach den eigenen Wünschen angepasst werden und Karten von Netzwerken lassen sich einfacher neu ordnen.

Insgesamt soll Zabbix schneller arbeiten, verspricht das Unternehmen Zabbix SIA, das die Software entwickelt und kommerziellen Support dafür anbietet.

Zabbix 2.0 steht unter der GPL und kann unter zabbix.com heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. 4,25€
  3. 3,58€
  4. 4,32€

blank-online.eu 03. Feb 2013

Es gibt ein neues Android-App für Zabbix: Ein sehr übersichtliches Widget der aktuellen...

Colttt 26. Mai 2012

hier hast du das was du suchst: http://zabbix.org/wiki/Active_agent_authentication


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /