Viewsonic VG1655 im Test: Tragbares Zweit-Display für mobiles Arbeiten im Dunkeln

Ob ohne Netzteil via USB-C oder mit HDMI und externer Stromversorgung - der Viewsonic VG1655 erweitert den Arbeitsbereich auch unterwegs.

Ein Test von Mike Wobker veröffentlicht am
Der Viewsonic VG1655 ist ein leichter und tragbarer Monitor für unterwegs.
Der Viewsonic VG1655 ist ein leichter und tragbarer Monitor für unterwegs. (Bild: Mike Wobker/Golem.de)

Es gibt viele Anwendungen, die den Einsatz eines zweiten Bildschirms notwendig machen. Allein der Komfort eines erweiterten Desktops reicht als Grund für die Anschaffung eigentlich aus. Erst recht lohnt sie sich aber für Menschen, die viel unterwegs arbeiten. Damit sie sich nicht mit der Displayfläche ihres Notebooks zufriedengeben müssen, empfiehlt sich hier der Einsatz eines tragbaren Monitors wie dem VG1655 von Viewsonic.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
Eine Anleitung von Holger Voges


Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
Ein IMHO von Rene Koch


Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


    •  /