Verfügbarkeit und Fazit

Der AOC Agon AG352QCX ist für knapp 700 Euro erhältlich. Der Preis fiel eine Zeit lang im Februar bereits auf 650 Euro.

Fazit

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. SAP S / 4HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
Detailsuche

AOCs neuer gebogener Spielemonitor ist ordentlich verarbeitet und stellt aufgrund seiner Frequenz von 200 Hz Eingaben schnell dar, seine Pixel können aber nicht mithalten. Einen derart ausgeprägten Nachzieheffekt, besonders von schwarzen Bildinhalten, haben wir lange nicht mehr auf einem Monitor betrachten können.

Umso kurioser wird dieser Umstand dadurch, dass die Schattenkontrolle des AG352QCX zwar das Ghosting minimiert, aber den ansonsten guten Bildeindruck völlig ruiniert. Spieler müssen sich also stets fragen: Will ich ein schönes Bild mit gutem Schwarz oder schnelle Pixel?

Das ist sehr schade, da AOC abseits dieses einen Totalausfalls vieles richtig macht: Das 21:9-Format wird immer besser unterstützt. Freesync funktioniert von 30 bis 200 Hz, die Krümmung des Monitors halten wir beim Spielen für ideal und auch mit der recht niedrigen Pixeldichte können wir leben.

Golem Akademie
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Knapp 700 Euro ist der Monitor aber nicht wert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nerviges Ghosting oder kein Schwarz mehr
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Dwalinn 10. Apr 2017

Darf man erfahren um welches model es sich handelt? Gibt es Probleme mit der...

mw (Golem.de) 07. Apr 2017

Ist korrigiert danke. Da hing ich noch in meinem HDR-Artikel-Hirn.

DD6VD 06. Apr 2017

"Bei schnellen Drehungen erkennen wir den großen Schwachpunkt des Monitors. Die Pixel des...

plastikschaufel 06. Apr 2017

Hab nen 2000¤ rechner gebaut und krieg auf maximalen details vielleicht 100 fps auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Arclight Rumble
Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
Von Peter Steinlechner

Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

  3. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /