Mondflüge, Marsflüge, Raumstation: Chinesisches Raumforschungsprogramm kommt wieder in Gang

Nach dem erfolgreichen Start einer Langer-Marsch-5-Rakete soll noch dieses Jahr ein neues chinesisches Raumschiff getestet und der Aufbau der Raumstation vorbereitet werden. Mit Huoxing-1 sollen ein Orbiter und ein Rover zum Mars fliegen und Chang'E 5 soll Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.

Artikel von veröffentlicht am
Ein Fehlstart der Changzheng 5 hat das chinesische Raumfahrtprogramm um über zwei Jahre zurückgeworfen.
Ein Fehlstart der Changzheng 5 hat das chinesische Raumfahrtprogramm um über zwei Jahre zurückgeworfen. (Bild: CASC)

Die Insel Hainan im Süden von China wird in den nächsten Jahren zum Zentrum der chinesischen astronautischen Raumfahrt und Raumforschung werden. Von dort sollen die größten und schwersten Nutzlasten der Chinesen in den Weltraum fliegen. Die ehemals ruhige Insel, die in den vergangenen Jahren vor allem für den Tourismus interessant geworden ist, hat damit noch eine weitere Attraktion dazubekommen: einen Weltraumbahnhof mit regelmäßigen Flügen in den Erdorbit, zum Mond und in den Rest des Sonnensystems.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling


Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

"Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
Von Achim Sawall


So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


    •  /