Momentum True Wireless 3 nutzen Sensorsteuerung

Sennheiser verwendet für die Momentum True Wireless 3 erneut eine Steuerung mit Sensorflächen. Auf jeder der kleinen Flächen sind bis zu vier Bediengesten untergebracht. Das führt dazu, dass die Steuerung etwas kompliziert wird, störender ist aber, dass Befehle immer wieder falsch erkannt werden.

Stellenmarkt
  1. Head of Engineering (m/w/d)
    Hays AG, Niedersachsen
  2. (Senior) IT-Security-Consultant (m/w/d) Kryptographie
    secunet Security Networks AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Die Sennheiser-Stöpsel reagieren bereits auf eine einfache Berührung der Steuerung. Wenn die Stöpsel ins Ohr gedreht werden, müssen wir also darauf achten, nicht ungewollt bereits etwa die Wiedergabe zu starten. Die Sennheiser-Stöpsel erlauben eine Lautstärkeregelung direkt am Gerät - auch wenn das für Kopfhörer-Produkte selbstverständlich sein sollte, fehlt diese Möglichkeit bei vielen Hörstöpsel-Produkten am Markt.

Zum Teil lassen sich die Funktionen der Gesten anpassen, das ist aber für alle Funktionen rund um die Anrufsteuerung ausgeschlossen. Ärgerlich ist, dass es keine Geste gibt, um in einem laufenden Telefonat bei Bedarf das Mikrofon aus- oder wieder einschalten zu können.

Die Ohrerkennung der Sennheiser-Stöpsel

Die Sennheiser-Stöpsel bieten eine Ohrerkennung. Sobald einer oder beide Stöpsel aus dem Ohr genommen werden, unterbricht die Musikwiedergabe und wird fortgesetzt, wenn wieder beide Stöpsel im Ohr stecken. Das funktioniert an sich zuverlässig. Falls wir aber die Stöpsel etwa auf dem Tisch ablegen, müssen wir darauf achten, dass die Sensoren nicht auf den Tisch zeigen, denn dann läuft die Musik weiter.

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Sennheiser-Stöpsel gehören zu den Modellen, bei denen die Ohrerkennung nicht mehr funktioniert, wenn sie eine bestimmte Zeit lang nicht im Ohr sind. In diesem Fall sind es vier Minuten. Wer sich also wundert, wenn die Ohrerkennung nicht einwandfrei arbeitet: Das hat mit dieser Zeitsteuerung zu tun.

Für Telefonate unterwegs nicht geeignet

Die Mikrofonleistung der Momentum True Wireless 3 ist in Innenräumen gut, aber im Außeneinsatz können sie uns nicht überzeugen. Es ist zwar normal, dass die Mikrofonleistung in einer lauteren Umgebung schlechter ist. Die Sennheiser-Stöpsel gehören jedoch zu den Produkten, die draußen nur mit starken Einschränkungen nutzbar sind. Wenn wir auf der Straße laufen und ein Auto an uns vorbeifährt, sind wir für andere nicht mehr zu verstehen. Entsprechend ist das Telefonieren für den Gesprächspartner lästig und anstrengend.

Die Momentum True Wireless 3 bieten Bluetooth 5.2 und unterstützen die Codecs SBC, AAC, aptX sowie aptX Adaptive. Wir hatten gelegentlich das Problem, dass die Stöpsel eigentlich mit dem Smartphone verbunden waren, aber ihnen keine Musik zu entlocken war und keine Anrufe entgegengenommen werden konnten. Dann mussten wir die Stöpsel durch Zwischenparken im Ladeetui neu verbinden.

  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)

Bluetooth-Multipoint gibt es nicht. Es besteht also keine Möglichkeit, zwei Bluetooth-Verbindungen parallel aktiv zu haben, wie es etwa bei vielen Jabra-Produkten üblich ist. Immerhin gehören die Sennheiser-Stöpsel nicht zu den Modellen, die auch mal eine aktiv genutzte Bluetooth-Verbindung kappen, wenn sie mit zwei Geräten gekoppelt sind.

SENNHEISER CX Plus True Wireless - Bluetooth-In-Ear-Kopfhörer: Musikhören und Telefonieren mit Active Noise Cancellation, anpassbarer Touch-Bedienung, Bass Boost, IPX4 und 24h Akkulaufzeit, schwarz

Sennheiser-App mit vielen Einstellungen

Sennheiser bietet für die Momentum True Wireless 3 eine App, die es sowohl für Android als auch iOS gibt. Sie ist gut strukturiert und aufgeräumt. Auf beiden Plattformen startet die App zügig und sie verlangt für den Start weder eine GPS-Aktivierung, noch eine Internetverbindung oder ein Benutzerkonto. Wir können darin die Einstellungen der Stöpsel anpassen und Updates einspielen.

Die App bietet einen Equalizer und erlaubt neben der Anpassung der ANC-Stufen auch eine Anpassung der Bediengesten, allerdings nur für die Musiksteuerung. Außerdem kann in der App die Ohrerkennung an- oder abgeschaltet werden. Zudem lässt sich beim Transparenzmodus einstellen, ob bei der Aktivierung die Musik angehalten wird oder nicht. Wenn die Musik weiterläuft, wird sie nicht leiser gestellt.

  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
  • Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)
Momentum True Wireless 3 (Bild: Sennheiser)

In der App können wir bei Bedarf die Sprachmeldungen abschalten, die unschönerweise nur in englischer Sprache vorhanden sind. Zudem können wir festlegen, ob sich die Hörstöpsel bei Nichtnutzung automatisch ausschalten. Wer sich dafür interessiert, kann in der App sehen, welcher Bluetooth-Codec bei der Musikwiedergabe verwendet wird.

Momentum True Wireless 3 mit guter Akkulaufzeit

Die Momentum True Wireless 3 erfüllen IPX4 und sollen so gegen Spritzwasser und Dreck gefeit sein. Zum Lieferumfang gehört ein Ladeetui mit USB-C-Anschluss und Qi-Ladeunterstützung. Die Stöpsel werden mit Magneten sicher gehalten, sie lassen sich unkompliziert entnehmen und ablegen. Das Ladeetui ist mit Stoff umzogen und hat eine angenehm kleine Größe.

Sennheiser gibt für die Momentum True Wireless 3 eine Akkulaufzeit von 6,5 Stunden bei aktiviertem ANC an. Diesen Wert können wir fast erreichen, wir schaffen meist etwa 15 Minuten weniger. Damit liefern die Sennheiser-Stöpsel eine gute Laufzeit im Vergleich zur Konkurrenz. Wenn die Stöpselakkus allerdings mal leer sind, bringt eine 5-Minuten-Ladung kaum etwas, sie sind schon nach weniger als 30 Minuten wieder leer.

Wir können die Stöpselakkus fast drei Mal aufladen, der letzte Ladevorgang lädt sie dann noch zu 90 Prozent. Insgesamt kommen wir auf eine Gesamtlaufzeit von etwa 24 Stunden, also etwas weniger als die vom Hersteller angegebenen 28 Stunden. Die Gesamtakkulaufzeit liegt damit aber auf einem guten Niveau.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Momentum True Wireless 3 im Test: Sennheiser liefert Top-ANC-Leistung und tollen KlangSennheiser Momentum True Wireless 3 - Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


JohaGol 18. Mai 2022 / Themenstart

Habe alle 3 zum wochenlangen Testen hier. Meine persönliche Meinung als Tonmeister...

JohaGol 18. Mai 2022 / Themenstart

Ich hab die Dinger hier neben Airpodspro und Bose. Kann deine Punkte nicht bestätigen...

JohaGol 18. Mai 2022 / Themenstart

In der Anleitung der Sennheiser steht, man solle nur die Original Akkus von Sennheiser...

yumiko 28. Apr 2022 / Themenstart

Alle Tests deuten auf die LinkBuds - durch den Multi-Mikrofon Ansatz soll man gut zu...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /