Abo
  • Services:

Mojang: Marke "Scrolls" gehört künftig Zenimax

Der Rechtsstreit zwischen den Minecraft-Machern Mojang und Zenimax - denen über Bethesda The Elder Scrolls gehört - ist beendet: Ab sofort gehört der Name "Scrolls" zu Zenimax. Die Minecraft-Macher dürfen ihn aber für ein Spiel nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
The Elder Scrolls: Skyrim
The Elder Scrolls: Skyrim (Bild: Bethesda Softworks)

Der Publisher Zenimax hat im Rechtsstreit um die Marke "Scrolls" eine Einigung mit Mojang - vor allem durch Minecraft bekannt - erzielt. Zenimax hatte geklagt, nachdem Mojang-Chef Markus Persson den Namen Scrolls für ein künftiges Computerspiel registriert hatte. Zenimax sah einen Konflikt mit seiner Rollenspielserie The Elder Scrolls.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. NETZkultur Systemhaus GmbH, Lippstadt

Die jetzt erzielte Vereinbarung sieht vor, dass sämtliche Eigentumsrechte an Scrolls auf Zenimax übergehen und Mojang darüber hinaus alle noch offenen Anmeldungen der Marke "Scrolls" auf Zenimax überträgt.

Im Gegenzug darf Mojang den Namen Scrolls für ein eigenes Spiel und etwaige Erweiterungen verwenden - allerdings nicht für Fortsetzungen oder andere Programme. Robert Altman, Chef von Zenimax, spricht von einer Einigung in "beiderseitigem Einvernehmen". Carl Manneh von Mojang hatte auf seiner Webseite geschrieben: "Wir haben den Rechtsstreit über Scrolls beigelegt, und Mojang und Bethesda sind wieder Freunde."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)
  2. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  3. 499,99€
  4. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)

y.m.m.d. 13. Mär 2012

+1


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /