Abo
  • IT-Karriere:

Mojang: Marke "Scrolls" gehört künftig Zenimax

Der Rechtsstreit zwischen den Minecraft-Machern Mojang und Zenimax - denen über Bethesda The Elder Scrolls gehört - ist beendet: Ab sofort gehört der Name "Scrolls" zu Zenimax. Die Minecraft-Macher dürfen ihn aber für ein Spiel nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
The Elder Scrolls: Skyrim
The Elder Scrolls: Skyrim (Bild: Bethesda Softworks)

Der Publisher Zenimax hat im Rechtsstreit um die Marke "Scrolls" eine Einigung mit Mojang - vor allem durch Minecraft bekannt - erzielt. Zenimax hatte geklagt, nachdem Mojang-Chef Markus Persson den Namen Scrolls für ein künftiges Computerspiel registriert hatte. Zenimax sah einen Konflikt mit seiner Rollenspielserie The Elder Scrolls.

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg
  2. UmweltBank AG, Nürnberg

Die jetzt erzielte Vereinbarung sieht vor, dass sämtliche Eigentumsrechte an Scrolls auf Zenimax übergehen und Mojang darüber hinaus alle noch offenen Anmeldungen der Marke "Scrolls" auf Zenimax überträgt.

Im Gegenzug darf Mojang den Namen Scrolls für ein eigenes Spiel und etwaige Erweiterungen verwenden - allerdings nicht für Fortsetzungen oder andere Programme. Robert Altman, Chef von Zenimax, spricht von einer Einigung in "beiderseitigem Einvernehmen". Carl Manneh von Mojang hatte auf seiner Webseite geschrieben: "Wir haben den Rechtsstreit über Scrolls beigelegt, und Mojang und Bethesda sind wieder Freunde."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 59,90€ (zzgl. Versandkosten)

y.m.m.d. 13. Mär 2012

+1


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

    •  /