Abo
  • Services:

Mojang: 0x10c mit Test-Texturen

Ganz langsam nimmt das Weltraumspiel 0x10c Gestalt an: Das Entwicklerstudio Mojang vermittelt per Video einen sehr frühen Eindruck vom Stil des Spiels.

Artikel veröffentlicht am ,
NPC aus 0x10c-Video (von Golem.de aufgehellt)
NPC aus 0x10c-Video (von Golem.de aufgehellt) (Bild: Mojang)

"0x10c with art test!" heißt ein Video, das Markus "Notch" Persson vor einigen Tagen von seinem kommenden Weltraumspiel 0x10c veröffentlicht hat. Die Bewegtbilder basieren auf einer Version des Spiels, in der die Umgebung mit Texturen ausgestattet ist. Sogar ein NPC ist zu sehen, der aber möglicherweise eher als kleine Reminiszenz an Team Fortress 2 gemeint ist - Notch gilt als Fan des Spiels von Valve.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Spieler sind in 0x10c an Bord ihres eigenen Raumschiffs unterwegs und erleben allerlei Abenteuer im All. Nach Angaben von Mojang kann es passieren, dass Spieler von einem Asteroiden getroffen werden oder eine Bruchlandung auf einem Planeten hinlegen und dann erst mal Ressourcen für die Reparatur sammeln müssen - was dezent an Minecraft erinnern könnte. Wesentlich ist auch der Schiffscomputer, in dessen Kern eine emulierte 16-Bit-CPU steckt. Die könnten Spieler programmieren - oder sich beispielsweise von einem Kumpel mit Coder-Qualitäten besonders gelungene Andock-Algorithmen besorgen, so Persson im Gespräch mit PC Gamer.

0x10c versetzt den Spieler ins Jahr 281.474.976.712.644 eines sterbenden Paralleluniversums, wo er mit seinem Raumschiff unter anderem als Händler oder Freibeuter eine Karriere aufbauen kann. Ein wesentlicher Bestandteil des Spiels soll die Verwaltung der Systeme sein: Jedes der Raumschiffe erzeugt nur eine bestimmte Menge an Energie, die der Kapitän möglichst sinnvoll einsetzen muss. Wer etwa ein Tarnfeld zum Schutz vor Angreifern verwenden möchte, muss möglicherweise alle anderen Rechner an Bord und sogar die Lichter ausschalten. Ähnlich wie bei Minecraft will Persson die Community möglichst früh in die Entwicklung des Spiels einbinden. Einen Zeitpunkt für erste spielbare Alpha- oder gar Betaversionen nennt er aber noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Endwickler 19. Okt 2012

In grauer Vorzeit (Amiga, C64, PC, keine Ahnung) spielt ich mal ein Spiel, bei dem man...

AdmiralAckbar 18. Okt 2012

Deswegen ist es auch ein Indie Game. Wenn man sein eigens Raumschiff ausbauen kann und...

non_sense 17. Okt 2012

Mojang ist aber ein Indie-Entwickler. Da sollte man schon die Nähe zu seinen Fans suchen...

Anonymer Nutzer 17. Okt 2012

"Höher, schneller, weiter!", scheint sich in der Industrie seit einigen Jahren (>5) nur...

Tyche 17. Okt 2012

Ihr vergesst, dass das Raumschiff schon 1988 startet und der Spieler danach Das Jahr 281...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /