Moga Ace Power: Erstes offizielles iOS-Gamepad vorgestellt

Mit iOS 7 gibt es offizielle Unterstützung für Gamepads und andere Spielesteuerungen, jetzt stellt das Unternehmen Moga sein Ace Power vor, das rund 100 US-Dollar kostet.

Artikel veröffentlicht am ,
Moga Ace Power
Moga Ace Power (Bild: Moga)

Für Angry Birds und ähnliche Spiele sind Smartphones wie gemacht, aber wer Action etwa in Form eines Ego-Shooters bevorzugt, hat mit den gängigen virtuellen Gamepads nur selten Freude. Mit Version 7 seines Mobile-Betriebssystems iOS hat Apple eine Schnittstelle für Gamepads mitgeliefert, das jetzt in den USA vorgestellte Ace Power von Moga ist also der erste "offizielle" Controller für das iPhone - er soll bereits am Morgen auch von Apple für rund 100 US-Dollar vertrieben werden.

  • Moga Ace Power (Bild: Moga)
Moga Ace Power (Bild: Moga)
Stellenmarkt
  1. Service Manager (m/w/d) Testmanagement
    Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  2. Senior Data Engineer (m/w/d) für Data Warehouses, ETL, SSAS & SSRS
    Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg
Detailsuche

Der Controller verwendet den Lightning-Connector, was auch bedeutet, dass er nur mit dem iPhone 5, iPhone 5S, iPhone 5C und dem iPod Touch der fünften Generation funktioniert. Er verfügt über einen eigenen Kopfhöreranschluss sowie über einen eigenen Akku mit noch nicht bekannter Kapazität.

Wie Polygon.com mit Bezug auf den Hersteller schreibt, hat Apple für das Design der Controller sehr eng gefasste Vorgaben für Dritthersteller. So müsse sich das iPhone in der Mitte befinden, so dass der Nutzer noch gut den Touchscreen erreichen kann. Auch für die Anordnung der Tasten, Schalter und Knöpfe gibt es Spezifikationen, die sich an Standardcontrollern etwa für Konsolen orientieren.

Eine Handvoll Spiele unterstützt den MFi (Made for iPhone) genannten Standard bereits, etwa Asphalt 8, Bastion, Dead Trigger 2 und Oceanhorn, weitere sollen folgen. Apple schreibt den Entwicklern vor, dass ihre Programme grundsätzlich auch ohne externe Hardware steuerbar sein müssen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Besonders gut kommt der Ace Power bei Polygon.com nicht an. Das Gerät fühle sich billig und klapprig an, schreibt die Seite. Ob Moga es auch in Europa vertreibt, ist derzeit nicht bekannt. Weitere Firmen, darunter Logi, haben angekündigt, demnächst eigene Controller für iPhone-Spieler vorzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


freddypad 21. Nov 2013

Ich versuche mir gerade vorzustellen, einen Shooter auf einem Touchscreen zu zocken...

MistelMistel 20. Nov 2013

Nein, die Farben und Bezeichnungen der Buttons wurde vertauscht. Was wiederum ärgerlich...

Zazu42 20. Nov 2013

es gibt leute die 150¤ für eine computer maus zahlen kann mir gut vorstellen dass es dann...

Turner 19. Nov 2013

Vor allem will man nicht noch einen Akku am Hals haben, um dessen Ladestand man sich...

tomate.salat.inc 19. Nov 2013

dachte ich mir auch beim lesen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /