Möve Franklin E-Fly Komfort im Test: Ein nicht ganz rundes Pedelec

Ein ovales Kettenblatt mit Mehrgelenkkurbel plus E-Antrieb: Mit dieser Kombination will Möve ein besonders tolles Pedelec schaffen. Doch die Rechnung geht nicht ganz auf.

Ein Praxistest von Martin Wolf veröffentlicht am
Cyfly in der Mitte, Elektromotor in der Hinterradnabe - das Franklin E-Fly Komfort soll uns doppelt unterstützen. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)

Was beim Franklin E-Fly Komfort als Erstes hervorsticht, ist ein schicker, schlanker Rahmen, an dem ein riesiger Akku befestigt ist. Auf den zweiten Blick bemerkt man ein merkwürdig ovales Kettenblatt und eine Tretkurbel, die aus mehreren Elementen besteht. Die Kombination aus dem neuartigen Antrieb und einem Hinterradnabenmotor soll laut Produzent Möve Synergien für eine große Reichweite und dynamisches Fahren schaffen.

Inhalt:
  1. Möve Franklin E-Fly Komfort im Test: Ein nicht ganz rundes Pedelec
  2. Hardware gut, Software schlecht
  3. Verfügbarkeit und Fazit

Der Hersteller mit dem traditionsreichen Namen fertigt in Deutschland sowie Europa und hat seit 2016 einen selbstentwickelten neuen Kraftwandler im Programm. Die Besonderheit des Cyfly genannten Antriebes besteht in ebenjenem ovalen Kettenblatt, das über mehrere Gelenke mit der Tretkurbel verbunden ist. Der Hersteller gibt an, dass dadurch bis zu 30 Prozent mehr Drehmoment entwickelt werde und eine Erleichterung beim Antreten, mittleren Geschwindigkeiten und hohen Gängen spürbar sei. Ermöglicht wird dies durch eine längere Tretkurbel, die eine größere Hebelwirkung entfalten kann.

Das klingt alles ziemlich kompliziert - unsere erste Frage ist demzufolge nach dem Eintreffen des Testmusters: Muss man sich umgewöhnen? Kaum haben wir das Franklin aus dem Transporter ausgeladen, schwingen wir uns in den Sattel, um eine Proberunde auf dem Hof zu drehen. Wir stellen fest: Es läuft zunächst etwas unrund.

Rhythmische Trittgymnastik

Wir haben auf Probefahrten am gleichen Tag immer wieder versucht, einen Unterschied zwischen verschiedenen Trittrhythmen auszumachen und festzustellen, ob sich das Franklin grundlegend anders verhält als normale Fahrräder. Tut es glücklicherweise nicht, schon nach einer kurzen Eingewöhnung nehmen wir den andersartigen Tritt nicht mehr bewusst wahr. Wobei Tritt nicht ganz zutreffend ist, es ist eher eine etwas stampfende Bewegung, hervorgerufen durch die Gelenke in der Kurbelgarnitur.

Stellenmarkt
  1. IT-Referent (m/w/d)
    Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin-Mitte
  2. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Ist das revolutionär? Eher nein, den Unterschied im Kraftaufwand können wir subjektiv nur in bestimmten Situationen feststellen: beim Anfahren und bei leichten Steigungen. Wir lassen mehrere Personen kurz mit dem Rad fahren und bemerken einen Lakritzeffekt: Entweder man mag es, oder man findet es furchtbar - nicht jeder kann sich sofort auf Cyfly einstellen.

Gelegenheitsfahrer kamen mit dem Cyfly-Antrieb gut zurecht, während sportlicher Radler ihn als eher störend empfanden. In der Szene gilt die Technologie bei vielen als Hokuspokus, in Foren wird gern über die physikalischen Vor- und Nachteile gestritten. Kritisiert wird vor allem, dass die Wirkung des längeren Hebels durch Reibungswiderstände in den zusätzlichen Lagern und Gelenken neutralisiert werde. Der Hersteller hält mit Demo-Videos und einem Gutachten dagegen, die die Vorteile des Antriebs beweisen sollen. Wir stehen in der Mitte: einerseits fährt sich das Franklin wirklich gut, andererseits erfordert der Cyfly-Antrieb eine Umstellung. Dem einen gefällt's, dem anderen nicht - hier hilft nur Probe fahren.

Das Rad ist recht schwer, allein Cyfly wiegt 2 Kilogramm, insgesamt kommt das Franklin auf über 20 kg. Der innovative Antrieb ist leider nicht wartungsfrei, ein Wechsel des Synthetiköls wird vom Hersteller alle 5.000 km empfohlen. Er ist im ersten Jahr kostenlos, danach liegt er bei 20 Euro. Wer möchte, kann das Öl mit einem Wechselset für 15 Euro aber auch selbst erneuern. Auf Rahmen und Antrieb gibt Möve 5 Jahre Garantie.

Wie auch immer man zu Cyfly steht - die Wirkung eines Elektromotors ist unbestritten, und den hat das Franklin auch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Hardware gut, Software schlecht 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

stq66 11. Sep 2019

Wenn ich mir MarkusK's Kosten so anschaue, dann bin ich mit dem Motorrad auch nicht viel...

Olliar 27. Aug 2019

"Als Pluspunkt würden wir hier gern die zweistufige Rekuperation anführen - wenn wir sie...

Olliar 27. Aug 2019

Diese 30% mehr Drehmoment "bezahlst" Du mit 30% mehr Weg. D.h. Du wirst nicht einem...

Olliar 27. Aug 2019

"Die Besonderheit des Cyfly genannten Antriebes besteht in ebenjenem ovalen Kettenblatt...

Olliar 27. Aug 2019

Da sind die stolz drauf? Etwas von 6 Bauteilen auf 100 zu verkomplizieren? Oje https...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /