Möve Franklin E-Fly Komfort im Test: Ein nicht ganz rundes Pedelec

Ein ovales Kettenblatt mit Mehrgelenkkurbel plus E-Antrieb: Mit dieser Kombination will Möve ein besonders tolles Pedelec schaffen. Doch die Rechnung geht nicht ganz auf.

Ein Praxistest von Martin Wolf veröffentlicht am
Cyfly in der Mitte, Elektromotor in der Hinterradnabe - das Franklin E-Fly Komfort soll uns doppelt unterstützen.
Cyfly in der Mitte, Elektromotor in der Hinterradnabe - das Franklin E-Fly Komfort soll uns doppelt unterstützen. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)

Was beim Franklin E-Fly Komfort als Erstes hervorsticht, ist ein schicker, schlanker Rahmen, an dem ein riesiger Akku befestigt ist. Auf den zweiten Blick bemerkt man ein merkwürdig ovales Kettenblatt und eine Tretkurbel, die aus mehreren Elementen besteht. Die Kombination aus dem neuartigen Antrieb und einem Hinterradnabenmotor soll laut Produzent Möve Synergien für eine große Reichweite und dynamisches Fahren schaffen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät
USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät

Mit Raspberry Pi Pico und ein wenig Code bekommen alte Eingabegeräte einen zweiten Frühling. Mit Human Interface Devices geht aber noch mehr.
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


    •  /