Abo
  • Services:

Mögliche Jamaika-Koalition: Behörden sollen kritische Sicherheitslücken künftig melden

Wie soll die Regierung mit Sicherheitslücken umgehen? An diesem Thema arbeiten die möglichen Koalitionäre eines Jamaika-Bündnisses.

Artikel veröffentlicht am ,
Die mögliche Jamaika-Koalition will über den Umgang mit Sicherheitslücken nachdenken.
Die mögliche Jamaika-Koalition will über den Umgang mit Sicherheitslücken nachdenken. (Bild: Jonathan Daniel/Getty Images)

Die möglichen Koalitionspartner von Union, FDP und Grünen haben im Bereich Innenpolitik in einer Sondierungsrunde erste Verhandlungsergebnisse erzielt. Ein sogenannter "Pakt für den Rechtsstaat" soll bei der Strafverfolgung helfen, aber auch die Aufsicht über den Auslandsgeheimdienst BND verbessern. Ergebnisse gibt es außerdem beim Umgang mit Zero-Day-Exploits, die der Regierung bekannt sind, wie Heise.de schreibt.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

So sollen Behörden künftig ihnen bekannte Sicherheitslücken nicht zur späteren Verwendung aufbewahren dürfen - etwa für den Einsatz von Staatstrojanern - , sondern melden. Das gilt, wenn diese "relevante Systeme oder eine erhebliche Anzahl von Personen betreffen". Die Meldung soll allerdings nicht an die Unternehmen direkt erfolgen, sondern zunächst an das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Auch Zitis könnte diese Rolle zufallen

Zuletzt waren Überlegungen bekannt geworden, denen zufolge die neu gegründete Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich (Zitis) für die Bewertung von Schwachstellen zuständig werden könnte - und somit für einen deutschen Vulnerabilities Equities Process, wie es ihn in den USA seit mehreren Jahren gibt. Kürzlich kündigte die US-Regierung unter Präsident Donald Trump an, ein dauerhaftes institutionelles System rund um den Prozess zu schaffen und erstmals auch öffentlich detailliertere Bewertungskriterien zu veröffentlichen.

Zahlreiche Verbände hatten sich zuvor an die möglichen künftigen Koalitionäre gewandt und gefordert, von der Vorratsdatenspeicherung Abstand zu nehmen. Der juristische Status des Gesetzes ist nach einer Anordnung der Bundesnetzagentur und einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes unklar, viele Beobachter halten das deutsche Gesetz aus verschiedenen Gründen für verfassungswidrig. Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass die Unionsparteien in einer Jamaika-Koalition von einem ihrer Lieblingsprojekte Abstand nähmen.

Alle Ergebnisse sind noch vorläufig. Ob es überhaupt zu Koalitionsverhandlungen kommt, entscheidet sich in den kommenden Tagen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Sharra 17. Nov 2017

Ja, sie behaupten, es wären immer noch Sondierungen. Aber darüber war man eigentlich...


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /