Abo
  • IT-Karriere:

Mögliche Ausfälle: Apple tauscht Grafikboards einiger älterer 27-Zoll-iMacs

Schon länger gibt es Berichte über ausfallende Grafikchips des Typs Radeon HD 6970M. Apple hat nun sein Reparaturprogramm für iMacs offenbar erweitert. 9to5mac liegen zudem Seriennummern vor, die potenziell betroffen sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple repariert einige iMacs auch nach Ablauf der Garantie.
Apple repariert einige iMacs auch nach Ablauf der Garantie. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat sein Reparaturprogramm bei einigen iMacs ausgeweitet und tauscht nun Grafikchips außerhalb der Garantie. Laut 9to5mac, denen ein entsprechendes Support-Dokument vorliegt, sind einige 27-Zoll-iMacs des Jahres 2011 betroffen. Auch ein deutsches Support-Dokument liegt mittlerweile vor. Es handelt sich um einen Rechner mit Thunderbolt-Schnittstelle, Intels Sandy-Bridge-Prozessor sowie einer AMD Radeon HD 6970M. Bei diesen Rechnern, die bis Oktober 2012 verkauft wurden, kann es vorkommen, dass der Grafikchip ausfällt.

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. AKDB, München

Wenn das passiert, tauscht Apple den Chip kostenlos bis zu drei Jahre nach dem Kaufdatum noch um. Das würde hierzulande der erweiterterten und optionalen Apple-Care-Garantie entsprechen. Apple gewährt in Deutschland sonst ein Jahr Garantie. Parallel dazu läuft die zwei Jahre andauernde Gewährleistungspflicht.

Nicht jede ausfallende Grafikeinheit wird jedoch ersetzt. Nur Modelle, deren Seriennummern auf DHJQ, DHJW, DL8Q, DNGH, DNJ9, DMW8, DPM1, DPM2, DPNV, DNY0, DRVP, DY6F, F610 enden, werden getauscht und auch nur dann, wenn die Radeon HD 6970M ausfällt. Vorsorglich repariert Apple die Rechner nicht. Nicht betroffen sind iMacs mit anderen Grafikchips. Der iMac wurde im Mai 2011 vorgestellt und nur die höherwertigen Modelle haben einen Radeon HD 6970M als Grafikchip.

Apple muss für den Tausch nicht wie bei einem Notebook das ganze Mainboard tauschen. Der Grafikchip sitzt auf einem Tochterboard.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 14,95€
  3. 19,95€
  4. (-78%) 1,11€

Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /