Möbelhaus: Fernseher, Soundsysteme und Blu-ray-Player von Ikea

Das schwedische Möbelhaus Ikea will unter dem Namen "Uppleva" künftig Möbel mit integriertem Fernseher, Soundsystem sowie CD-, DVD- und Blu-ray-Player verkaufen und seinen Kunden damit den Kabelsalat im Wohnzimmer ersparen.

Artikel veröffentlicht am ,
Uppleva ab Sommer in Deutschland
Uppleva ab Sommer in Deutschland (Bild: Ikea)

Eine integrierte Lösung fürs Wohnzimmer nennt Ikea sein geplantes Angebot an Möbeln mit integrierter Unterhaltungstechnik, die unter dem Namen Uppleva starten soll. Kabel sollen dadurch nicht mehr zu sehen sein.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
  2. Expertise Lead (m/w/d) Identity & Access Management Processes
    ING Banking, Frankfurt am Main
Detailsuche

Im Juni 2012 soll der Verkauf der Möbel mit integrierter Unterhaltungstechnik in Stockholm starten und noch im Sommer 2012 sollen die Uppleva-Möbel auch in Deutschland verkauft werden.

Der Preis für eine Uppleva-Kombination, bestehend aus einem 32-Zoll-LCD-Fernseher, einer passenden TV-Bank sowie einem 2.1-Soundsystem, beträgt 899 Euro. Der Subwoofer arbeitet drahtlos und kann so irgendwo im Raum platziert werden. Zudem ist ein integrierter CD-, DVD- und Blu-ray-Player geplant.

  • Ikea Uppleva
Ikea Uppleva

Fernseher, Soundsystem und Blu-ray-Player kommen vom chinesischen Hersteller TCL.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

kimmibär 10. Okt 2012

Ja du hast recht, ich bin eich kein fan von integrierter Technik. Aber das ist nur...

SoniX 18. Apr 2012

Nen Tisch zu bauen ist ja nun wirklich nicht schwer. Man besorgt sich eine Holzplatte...

sun100 18. Apr 2012

Wen interessiert das? Was sollen solche kindischen "Meiner ist größer!"-Spielchen...

fratze123 18. Apr 2012

also alles eher technik von gestern und vorgestern. :-) übrigens kann man jeden subwoofer...

dumdideidum 18. Apr 2012

Ah, das ergibt dann schon mehr Sinn. Danke für die Info.


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /