Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Project-Ara-Smartphone
Das neue Project-Ara-Smartphone (Bild: Project Ara)

Modulares Smartphone: Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

Das neue Project-Ara-Smartphone
Das neue Project-Ara-Smartphone (Bild: Project Ara)

Lange war es still um Googles modulares Smartphone Project Ara - jetzt kündigt das Unternehmen ein erstes Endkundengerät für das Jahr 2017 an. Mit dem ursprünglichen, voll modularen Konzept hat das neue Ara-Smartphone aber nur noch bedingt etwas zu tun.

Googles Entwicklerabteilung Atap hat im Rahmen der Google IO 2016 angekündigt, im Jahr 2017 eine Consumer-Version des modularen Smartphones Project Ara in den Handel bringen zu wollen. Noch im Jahr 2016 soll eine Entwicklerversion des Gerätes erscheinen.

Anzeige

Damit taucht Project Ara nach einem abgesagten Start im Jahr 2015 und Irritationen um die Stabilität der eingelegten Module wieder auf, nachdem es ruhig um das Projekt geworden war. Mit dem ursprünglichen Konzept hat das kommende Ara-Smartphone aber nur noch bedingt etwas zu tun.

  • Das Project-Ara-Smartphone von Google (Bild: Google)
  • Das neue Project-Ara-Smartphone (Bild: Google)
  • Die Module des neuen Ara-Smartphones: Anders als beim ersten Modell werden sie nicht mehr magnetisch gehalten. (Bild: Google)
  • Außerdem stehen weitaus weniger Steckplätze zur Verfügung. Die Kern-Hardware wie der Prozessor, das Display oder der Akku sind fest verbaut. (Bild: Google)
Das neue Project-Ara-Smartphone (Bild: Google)

Anstatt, wie das im August 2015 verworfene erste Konzept, komplett modular zu sein, beherbergt das neue Ara die für ein Smartphone wichtigsten Grundkomponenten fest in seinem Rahmen. Die CPU, die GPU, die Sensoren, die Batterie, das Display und die Antennen sind der Internetseite des Projektes zufolge nicht mehr austauschbar.

Nur noch sechs Steckplätze für Module

Wie in einem Video zu sehen ist, können Nutzer stattdessen noch sechs Slots mit Dingen wie einer Kamera, Lautsprechern, Mikrofonen oder mit Funktionen belegbaren Schaltern füllen. Auch ein Modul, das als Ständer dient, und ein Pillendöschen scheinen die Google-Entwickler für sinnvoll zu halten.

Damit verzichtet das Atap-Team auf einen großen Teil der ursprünglichen Idee eines komplett modularen Smartphones. Die Wechselmodule werden dem neuen Konzept nach auch nicht mehr magnetisch, sondern durch auffällige Steckbuchsen gehalten. Diese dürften weitaus stabiler sein als die vorigen Magnetverbindungen, die in Tests von Google die Module nicht immer halten konnten.

Warum Google gleichzeitig die Auswahl der Module derartig stark begrenzt hat, bleibt Spekulation. Mit den neuen Steckverbindungen, die Daten mit einer Rate von bis zu 11,9 GByte pro Sekunde austauschen können, hätte auch ein SoC-Modul sicher im Rahmen gehalten. Möglicherweise spielt die Kostenfrage hier eine Rolle.

Entwicklerversion soll 5,3-Zoll-Display haben

Von der technischen Ausstattung ist noch nicht viel bekannt. Wired will erfahren haben, dass die für dieses Jahr vorgesehene Entwicklerversion ein 5,3 Zoll großes Display haben soll und technisch in der Oberklasse angesiedelt sein wird. Zu Preisen ist noch nichts bekannt. Auf der Internetseite von Project Ara können sich Entwickler registrieren, die für das Projekt coden wollen.


eye home zur Startseite
Spaghetticode 29. Mai 2016

Jemand hat es getestet und gesagt, dass es geht.

gadthrawn 23. Mai 2016

Du erinnerst dich falsch.

Anonymer Nutzer 23. Mai 2016

BOOOM! :) Jop FP2 rockt.

FreiGeistler 22. Mai 2016

Mensch, such dir einen besseren Browser statt ein neues Smartphone! Soviel zum Mitdenken...

FreiGeistler 22. Mai 2016

Seitlich einschieben, *klick*, Modul hält. So hätte es auch mit Schnittstellen für GPU...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart (Home-Office)
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 1,29€
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  2. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit

  3. Blizzard

    Update und Turnier für Warcraft 3 angekündigt

  4. EU-Urheberrechtsreform

    Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest

  5. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  6. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  7. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  8. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  9. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  10. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  2. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  3. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    ikhaya | 15:53

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Muhaha | 15:53

  3. Re: Kann man dann auf Vectoring VDSL 100 hoffen...

    bombinho | 15:52

  4. Re: Natürlich

    Unix_Linux | 15:52

  5. Und alle am weinen x'D

    ElMario | 15:51


  1. 15:21

  2. 15:03

  3. 13:12

  4. 12:40

  5. 12:07

  6. 12:05

  7. 12:01

  8. 11:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel