Abo
  • Services:

Modulares Smartphone: Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro

Lenovo beginnt mit dem Verkauf des Nachfolgers des Moto Z Play im August. Dem Moto Z2 Play liegt dann gleich das andockbare Lautsprecher-Mod Soundboost 2 von JBL bei. Zum Marktstart sollen dann weitere Moto Mods für das modulare Smartphone erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Moto Z2 Play erscheint im August.
Moto Z2 Play erscheint im August. (Bild: Lenovo)

Das Anfang Juni 2017 vorgestellte Moto Z2 Play kommt im August 2017 für 520 Euro auf den deutschen Markt. In Deutschland liegt dem modularen Smartphone das Lautsprecher-Mod Soundboost 2 von JBL im Gegenwert von 100 Euro bei. Dafür erhalten Käufer kein normales Style Shell Mod, um es als Platzhalter auf die Rückseite zu pappen. Auf der Motorola-Webseite kann das Moto Z2 Play für 500 Euro vorbestellt werden - ob dann ebenfalls das Lautsprecher-Mod dabei ist, ist derzeit unklar, erwähnt ist es nicht.

Inhalt:
  1. Modulares Smartphone: Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Gamepad-Mod kommt erst später

Die bisherigen Moto-Z-Smartphones wurden immer mit einem Style-Shell-Mod ausgeliefert. Das Mod hatte keine Funktion, sorgte aber dafür, dass der Mod-Anschluss vor Dreck und Beschädigungen geschützt war. Außerdem sind viele Style-Shell-Mods mit einer angerauten Oberseite versehen, so dass einem das Smartphone nicht so leicht aus der Hand rutscht. Wer darauf Wert legt und bisher kein Moto-Z-Smartphone besessen hat, müsste dann 20 Euro für ein Style-Shell-Mod investieren.

Kürzere Akkulaufzeit als das erste Moto Z Play

Mit dem Moto Z2 Play knüpft Lenovo nicht an die Vorzüge des Moto Z Play an, das mit einer besonders langen Akkulaufzeit zu überzeugen weiß. In unserem Akkulaufzeittest spielt das Moto Z Play ein Full-HD-Video ununterbrochen 18 Stunden am Stück ab. Damit gehört es zur Spitzenklasse. Im Praxistest sind durchaus drei Tage intensive Nutzung möglich, ohne dass der Akku zwischendurch geladen werden muss.

  • Moto Z2 Play (Bild: Lenovo)
  • Moto Z2 Play (Bild: Lenovo)
  • Moto Z2 Play (Bild: Lenovo)
  • Moto Z2 Play (Bild: Lenovo)
  • Moto Z2 Play (Bild: Lenovo)
  • Moto Z2 Play (Bild: Lenovo)
  • Moto Z2 Play (Bild: Lenovo)
Moto Z2 Play (Bild: Lenovo)

Auf all diese Vorzüge verzichtet Lenovo beim Moto Z2 Play. Lenovo selbst gibt für das Vorgängermodell mit 3.510-mAh-Akku eine Akkulaufzeit von 50 Stunden an. Beim Neuling sind es mit 3.000-mAh-Akku nur noch 30 Stunden. Ausgehend davon wird also das Moto Z2 Play Akkulaufzeiten wie viele andere Smartphones aufweisen und in diesem Punkt keine Sonderstellung mehr einnehmen. Der kleinere Akku hat das neue Smartphone dünner und leichter gemacht.

Neue Kamera und neuer Prozessor

Stellenmarkt
  1. Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft A/S & Co KG, Hamburg
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Änderungen gibt es auch bei der Kameratechnik. Aus der 16-Megapixel-Kamera ist eine 12-Megapixel-Dual-Pixel-Kamera mit Laser-Autofokus und einer Blende von f/1.7 geworden. Die neue Kamera soll somit bei schlechten Lichtverhältnissen noch sehr gute Bilder machen. Der Autofokus soll eine Reichweite von bis zu fünf Metern haben und weiter entfernte Objekte noch scharfstellen können. Wie auch bei den anderen Moto-Z-Smartphones ragt die Kamera aus dem Gehäuse. Die Kamera dient als Fixierpunkt für die Module. Auf der Vorderseite befindet sich wieder eine 5-Megapixel-Kamera, die mit einem zweifachen LED-Blitz versehen ist.

Aus dem Snapdragon 625 wurde im Moto Z2 Play ein Snapdragon 626. Der Octa-Core-Prozessor läuft mit bis zu 2,2 GHz Taktrate und soll dem Play-Modell eine höhere Geschwindigkeit bringen. Lenovo bringt das neue Modell in Deutschland mit 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flash-Speicher auf den Markt.

In Kürze will Lenovo auch weitere Moto-Mods anbieten, darunter zwei verschiedene Akku-Mods und ein Mod mit induktiver Ladetechnik.

Gamepad-Mod kommt erst später 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 11,50€
  2. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  3. 34,49€
  4. 5,99€

Rumpanzle 12. Jul 2017

Ich bin technisch gesehen mit meinem Moto G (2nd Gen.) für meine Zwecke immer noch...

TrollNo1 12. Jul 2017

Ja klar, auf der Rückseite zum andocken :D

pk_erchner 12. Jul 2017

play bedeutet Spielzeug mit kleinerem Screen oder was genau ?

pk_erchner 12. Jul 2017

verwirre den potentiellen Käufer so lange bis er zu Apple geht und baue den Kompass aus

werpu 12. Jul 2017

Jepp seh ich auch so. Das MotoZ Play ist ein geniales Telefon vor allem wegen der...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
  3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /