Modularer E-Antriebs-Baukasten: Volkswagen rüstet Plug & Charge per Softwareupdate nach

Volkswagen wird alle Elektroautos mit dem modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) Mitte des Jahres mit Plug & Charge nachrüsten.

Artikel veröffentlicht am ,
ID3. an einer Ionity-Ladesäule
ID3. an einer Ionity-Ladesäule (Bild: Volkswagen)

Der Volkswagen-Konzern bietet für die Elektroautos seiner Marken Volkswagen, Cupra/Seat und Skoda ab sofort einheitliche Tarife für das öffentliche Laden an, wobei europaweit inzwischen über 310.000 Ladepunkte, darunter rund 10.000 Schnelllader, an über 3.000 Standorten zur Verfügung stehen.

Stellenmarkt
  1. Softwaretester (m/w/d) für das Energiemanagementsystem Efficio
    Berg GmbH, Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt oder remote
  2. Program Manager (m/w/d)
    Fidor Bank AG, München
Detailsuche

Kunden haben künftig die Wahl zwischen drei Grundtarifen mit jeweils festen Preisen je geladener Kilowattstunde. Bei Volkswagen heißen die Tarife We Charge, bei Skoda Powerpass und bei Seat/Cupra Easy Charging.

Zudem will VW noch eine neue Kategorie von Ladestationen in die Navigationssysteme aufnehmen. Besonders komfortable Ladestationen werden Selected-Partner genannt. Zu den Qualitätskriterien werden unter anderem Verlässlichkeit, Wetterschutz und Verpflegung gehören. Die Auswahl soll noch 2022 möglich sein.

Die Markteinführung von Plug & Charge soll Mitte des Jahres für alle MEB-basierten Fahrzeuge kommen und per Software-Update nachgerüstet werden. Die Elektroautos identifizieren sich dann an entsprechenden Ladesäulen und starten bei eingestecktem Kabel automatisch den Ladevorgang, ohne dass Nutzer noch eine Karte benötigen oder ihr Handy bemühen müssen. Unterstützt werden zum Start Ladesäulen von Ionity, Aral/BP, E.ON und Iberdrola. Weitere sollen folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


geeky 26. Apr 2022 / Themenstart

Den adhoc/Vor-Ort-Zahlen-Ladepreis kann man in meinen Augen schon als Standardpreis...

pete.kl 26. Apr 2022 / Themenstart

Bist du n Troll oder meinst du das ernst? Neben dem rechtlichen Aspekt gibts ne...

Moonlambo-Boy69 26. Apr 2022 / Themenstart

Ja, ISO 15118. Die IT-Technik im Konzern ist schon seit dem Ur- Audi E-Tron fertig (2018...

Zedus 25. Apr 2022 / Themenstart

Und weiterhin 12 Monate Bindefrist? Würde nur zeigen, dass dies antiquierte Konstrukt...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /