Mods für Thief und Xcom

Thief: Neue Grafik für The Dark Mod

Stellenmarkt
  1. Referentin bzw. Referent (m/w/d) für IT und Digitalisierung
    Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Hamburg
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Das Schleichspiel Thief aus dem Jahr 1998 ist ein Klassiker, der nicht gut gealtert ist. Der Urvater des First-Person-Stealth-Genres ist zwar ein Kultspiel, grafisch und technisch merkt man dem Titel aber jedes Jahr schmerzhaft an.

Umso besser, dass sich ein Mod-Projekt der Aufgabe angenommen hat, das Spiel des legendären Entwicklerstudios Looking Glass und sein nach wie vor frisches Gameplay, grafisch ordentlich aufgehübscht, ins 21. Jahrhundert zu hieven.

The Dark Mod war ursprünglich nur als Total-Conversion-Mod auf Grundlage der Doom-3-Engine angelegt, ist seitdem aber zu weit mehr geworden. Aus rechtlichen Gründen bedient sich das Projekt weder des Namens noch der Handlung des Originalspiels, alles andere atmet aber immer noch eindrücklich den Geist des Klassikers.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Über 100 Missionen, manche davon über mehrere Maps verteilt, hat eine hingebungsvolle Community seit dem Launch 2009 verwirklicht, mehrere Male wurde The Dark Mod von verschiedenen Seiten schon prämiert.

Das Beste an The Dark Mod ist allerdings, dass es keine kommerzielle Spielversion benötigt, um zu laufen - sondern als kostenloser Stand-alone-Download selbstständig gespielt werden kann.

Xcom 2: Langer Krieg mit The Long War 2

Der Name ist Programm, denn im Vergleich zu den "Vanilla"-Versionen, also den Originalen von Firaxis' Strategieklassiker-Reihe Xcom 1 und 2, ist der Krieg gegen die Alien-Invasion in den "Long War"-Modifikationen episch lang und mit unzähligen Änderungen und Tweaks am Original eigentlich eine völlig neue Spielerfahrung.

The Long War 1 und 2, beide entweder via Nexusmods oder ultrasimpel per Steam Workshop zu installieren, gelten bei Fans der Reihe als legendär. Grund: Sie erweitern die Grundspiele auf spektakuläre und höchst herausfordernde Weise.

Die Entwicklung der erfolgreichen Mega-Mod war zugleich die Startrampe für den Einstieg in die Games-Industrie: Nach der Entwicklung der ersten Long-War-Mod konnten sich dessen begabte Modder bei der Entwicklung der Fortsetzung für XCOM 2 über die hochoffizielle Unterstützung durch das Team von Firaxis freuen.

XCOM 2 - [PlayStation 4]

Derzeit arbeiten die ehemaligen Mod-Entwickler als neu gegründetes Studio mit dem Namen Pavonis Interactive an ihrem ersten ganz eigenen Spiel mit dem Titel Terra Invicta.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mods: Wenn sich The Witcher 3 wie Dark Souls spieltFans erweitern Fallout New Vegas und TES: Skyrim 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


DWolf 03. Feb 2021

Oh! Magst du mir den Namen des Mods verraten? Das ist so einer meiner letzten...

Hotohori 02. Feb 2021

Die Installation ist halt gerade bei Skyrim oft ein Problem, weil oft aufwendig und wehe...

Hotohori 02. Feb 2021

Dem kann ich als Space Engineers Modder nur zustimmen. ;) Mods ist aber oft Fluch und...

wurstdings 02. Feb 2021

Zumindest vom Thief-Mod/Remake hatte ich noch nix gehört, das werde ich mir mal anschauen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /