Wie könnte eine gute Moderation aussehen?

Fasst man die Einschätzungen von Experten zusammen, muss sich also noch einiges tun, um das mutmaßlich "kaputte" System der Content-Moderation für die Zukunft fit zu machen. Wie wichtig vor allem auch schnelle Reaktionen sind, hat gerade das Attentat von Halle gezeigt: Der Täter konnte seine Tat für rund 35 Minuten auf Twitch streamen, bevor der Stream offline genommen wurde. In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Gewalttaten auf Streamingplattformen gezeigt, bevor die Moderatoren eingriffen. Auch vor diesem Hintergrund müssen sich die Plattformen neue Strategien überlegen.

Stellenmarkt
  1. Absolvent (m/w/d) für Rechenkernbetreuung in der Krankenversicherung
    Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
  2. Cloud DevOps Engineer Java (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, München, Gmunden (Österreich)
Detailsuche

Die perfekte Strategie gibt es dabei nicht. Der gängige Ansatz, erst auf Hinweise der Nutzer zu reagieren, ist bei den heutigen Mengen an Inhalten und der möglichen Dringlichkeit, wie etwa im Fall von Anschlägen, nicht mehr ausreichend. Vielleicht steckt die Lösung in einer Kombination aus verschiedenen Moderationstechniken: künstliche Intelligenz, um verbotene Motive und Bilder zu erkennen, menschliche Moderatoren zur Überprüfung und neue Tools, mit denen die Nutzer sich untereinander besser moderieren können. Mehr Transparenz in den Moderationsrichtlinien und ein Bewertungssystem wie etwa bei Reddit, dass "gute" User und Beiträge stärker hervorhebt und somit zeigt, dass es sich lohnen kann, sich anständig zu verhalten.

Jede Lösung, ob technisch oder menschlich, hat ihre Vor- und Nachteile. Wahrscheinlich macht es am Ende die Mischung aus - und wer über die großen Dienste hinweg blickt, findet vielleicht sogar einige neue Ideen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Peer-Moderation: Sollen sich die User doch selbst moderieren!
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


TW1920 30. Okt 2019

Deswegen meinte der Threadersteller ja, dass das halt nur bei neuen Accounts was bringt...

Astorek 29. Okt 2019

Zwischen "Blödeln, Meckern, Kritik und Negatives" und menschenverachtender Hetze besteht...

Handle 29. Okt 2019

Ich habe ein Beispiel von hier: Beim letzten Artikel von Valerie Lux hier auf Golem wurde...

Dwalinn 28. Okt 2019

Bisher gab's bei mir immer ne kleine Erklärung warum man einen Kommentar gelöscht hat...

Salzbretzel 28. Okt 2019

Bei dem Thema Mods denke ich gerne an Früher zurück. Als es Foren und noch keine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /