• IT-Karriere:
  • Services:

Wie könnte eine gute Moderation aussehen?

Fasst man die Einschätzungen von Experten zusammen, muss sich also noch einiges tun, um das mutmaßlich "kaputte" System der Content-Moderation für die Zukunft fit zu machen. Wie wichtig vor allem auch schnelle Reaktionen sind, hat gerade das Attentat von Halle gezeigt: Der Täter konnte seine Tat für rund 35 Minuten auf Twitch streamen, bevor der Stream offline genommen wurde. In den vergangenen Jahren wurden immer wieder Gewalttaten auf Streamingplattformen gezeigt, bevor die Moderatoren eingriffen. Auch vor diesem Hintergrund müssen sich die Plattformen neue Strategien überlegen.

Stellenmarkt
  1. Basler Versicherungen, Bad Homburg
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim

Die perfekte Strategie gibt es dabei nicht. Der gängige Ansatz, erst auf Hinweise der Nutzer zu reagieren, ist bei den heutigen Mengen an Inhalten und der möglichen Dringlichkeit, wie etwa im Fall von Anschlägen, nicht mehr ausreichend. Vielleicht steckt die Lösung in einer Kombination aus verschiedenen Moderationstechniken: künstliche Intelligenz, um verbotene Motive und Bilder zu erkennen, menschliche Moderatoren zur Überprüfung und neue Tools, mit denen die Nutzer sich untereinander besser moderieren können. Mehr Transparenz in den Moderationsrichtlinien und ein Bewertungssystem wie etwa bei Reddit, dass "gute" User und Beiträge stärker hervorhebt und somit zeigt, dass es sich lohnen kann, sich anständig zu verhalten.

Jede Lösung, ob technisch oder menschlich, hat ihre Vor- und Nachteile. Wahrscheinlich macht es am Ende die Mischung aus - und wer über die großen Dienste hinweg blickt, findet vielleicht sogar einige neue Ideen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Peer-Moderation: Sollen sich die User doch selbst moderieren!
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crusader Kings 3 für 35,99€, Elite Dangerous für 5,99€, Dead Island - Definitive...
  2. 3.999€ (statt 4.699€)
  3. 74,99€ (Bestpreis)
  4. 249€ (Bestpreis)

TW1920 30. Okt 2019

Deswegen meinte der Threadersteller ja, dass das halt nur bei neuen Accounts was bringt...

Astorek 29. Okt 2019

Zwischen "Blödeln, Meckern, Kritik und Negatives" und menschenverachtender Hetze besteht...

Handle 29. Okt 2019

Ich habe ein Beispiel von hier: Beim letzten Artikel von Valerie Lux hier auf Golem wurde...

Dwalinn 28. Okt 2019

Bisher gab's bei mir immer ne kleine Erklärung warum man einen Kommentar gelöscht hat...

Salzbretzel 28. Okt 2019

Bei dem Thema Mods denke ich gerne an Früher zurück. Als es Foren und noch keine...


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /