Abo
  • Services:
Anzeige
Ronald Pofalla möchte mehr und bessere Videoüberwachung bei der Deutschen Bahn.
Ronald Pofalla möchte mehr und bessere Videoüberwachung bei der Deutschen Bahn. (Bild: Scott Barbour/Getty Images)

Mit Videoüberwachung: Pofalla will Kriminalität bei der Bahn beenden

Ronald Pofalla möchte mehr und bessere Videoüberwachung bei der Deutschen Bahn.
Ronald Pofalla möchte mehr und bessere Videoüberwachung bei der Deutschen Bahn. (Bild: Scott Barbour/Getty Images)

Ronald Pofalla möchte bei der Deutschen Bahn für mehr Sicherheit sorgen - mit mehr und besseren Überwachungskameras. Doch der Nutzen solcher Überwachungsmaßnahmen ist weiterhin nicht bewiesen.

Die Deutsche Bahn will die Videoüberwachung in Zügen und an Bahnhöfen ausweiten, um Taschendiebe und andere Kriminelle abzuschrecken. Das kündigte Bahn-Vorstand Ronald Pofalla an. "Der DB-Vorstand wird sich in der nächsten Woche noch einmal mit diesem Programm befassen, um die Mittel noch mal zu erhöhen und auch den Ausbau zu intensivieren", sagte er am Montag in Berlin.

Anzeige

Derzeit werden in das Programm bereits 85 Millionen Euro investiert, wie hoch der Zuwachs jetzt ausfallen soll, ist bislang nicht klar. Innenminister Thomas de Maizière sagte bei einem gemeinsamen Auftritt mit Pofalla, dass die Anzahl der Kameras für ein solches Programm nicht entscheidend sei: "Es geht nicht nur um die Anzahl der Kameras und um die Orte, sondern auch um die Qualität." Derzeit seien viele der von der Bahn verwendeten Kameras zu alt und zu unpräzise. "Deshalb dient das Programm von Bahn und Bund der Qualität, dass die Bilder besser werden und man mehr erkennt."

Qualität der Kamerabilder oft schlecht

Tatsächlich sind Bilder aus Überwachungskameras oft von schlechter Qualität, gerade in der Vergrößerung sind häufig nur wenige Details zu erkennen. Jüngstes Beispiel dafür sind die Bilder der Überwachungskamera am Brüsseler Flughafen.

Zudem ist der Nutzen von Kameras zur Verhinderung von Taschendiebstählen und Gewalttaten sehr umstritten. Der Datenschutzaktivist Patrick Breyer berichtete schon im Jahr 2006 von einer Studie des britischen Innenministeriums, die einen positiven Einfluss entsprechender Überwachungsmaßnahmen auf die Kriminalitätsstatistik weitgehend negiert. Eine hohe Anzahl von Kameras führe nicht notwendigerweise zu einer Senkung der Kriminalität.


eye home zur Startseite
zenker_bln 06. Apr 2016

Hier, extra für dich: <*------>< (Don't feed the troll!)

TheUnichi 06. Apr 2016

Aber sie könnten und kontrollieren tut es keiner, denn sie sind die Kontrolle, oder? Ich...

sedremier 06. Apr 2016

Hah, mein erster Gedanke war auch eher der Vorstand der Firma... Naja, da hätte er...

Prinzeumel 05. Apr 2016

Und noch ein beweis das du nicht in der lage bist das geschriebene zu verstehen. Es ist...

zenker_bln 05. Apr 2016

...mit einem Jahr Verspätung! http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Bonn
  4. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  2. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen

  3. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  4. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  5. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  6. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  7. Windows 10

    Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo

  8. Bungie

    Letzte Infos vor dem Start der PC-Fassung von Destiny 2

  9. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht

  10. Samyang

    Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Sind die Lüfter besonders gut, oder die Firma...

    dantist | 12:08

  2. Re: Fleischfarben?

    bark | 12:07

  3. Re: AVM haelt sich bedeckt?

    bombinho | 12:07

  4. Re: Der Standort eines Servers sollte schlicht...

    Korashen | 12:05

  5. Re: 900 Tonnen bei 100$ pro Tonne?

    Bassa | 12:04


  1. 11:59

  2. 11:54

  3. 11:50

  4. 11:41

  5. 11:10

  6. 10:42

  7. 10:39

  8. 10:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel