Abo
  • Services:
Anzeige
Metro-Version von Firefox für Windows 8
Metro-Version von Firefox für Windows 8 (Bild: Mozilla)

Modern UI: Firefox für Windows-8-Oberfläche kommt nicht

Eigentlich wollte Mozilla eine speziell für die Kacheloberfläche Modern UI alias Metro von Windows 8 angepasste Version seines Browsers Firefox entwickeln - nicht zuletzt, um den Anwendern eine Alternative zum Internet Explorer zu bieten. Daraus wird nun nichts.

Anzeige

Johnathan Nightingale, Vizepräsident für Firefox bei Mozilla, teilte in einem Blogposting mit, dass eine finale Firefox-Version für die Modern-UI-Umgebung von Windows 8 ein Fehler wäre. Die Nutzerschaft sei einfach zu klein. Es gebe täglich nie mehr als 1.000 aktive Nutzer mit der Testversion von Firefox für Modern UI. Parallel sind Millionen von Nutzern mit Vorabversionen von Firefox für andere Plattformen unterwegs, betonte der Firefox-Vize. Wie viele Nutzer die Modern-UI-Version des Internet Explorers nutzen, ist nicht bekannt, weil Microsoft derartige Zahlen nicht veröffentlicht.

  • Metro-Version von Firefox für Windows 8
  • Metro-Version von Firefox für Windows 8
Metro-Version von Firefox für Windows 8

Mozilla müsse seine Kräfte konzentrieren, auch wenn man nicht mehr so klein sei wie zum Zeitpunkt, als Firefox 1.0 veröffentlicht wurde. Man müsse sich dennoch auf Projekte konzentrieren, die mehr Wirkung erzielten, so Nightingale.

Mozilla arbeitet seit 2012 an einer Modern-UI-Version von Firefox für die x86-Plattform. An einer Version für Windows RT auf der ARM-Plattform wurde hingegen nicht gearbeitet.

Wenn Mozilla eine Metro-Version von Firefox veröffentlichen würde, könnte sie vorab nicht ausreichend getestet werden und die Anwender müssten Fehler auf eigene Faust finden, so Nightingale. Das sei für Mozilla keine Option.

Der Mozilla-Vize ist sich aber des Risikos bewusst, das von dieser Entscheidung ausgeht. "Wenn Metro morgen populär wird, dann müssen wir uns beeilen, um hinterherzukommen". Das sei jedoch ein leichter beherrschbares Risiko als jetzt in eine Plattform zu investieren, die von der Kundschaft bislang kaum angenommen werde. Mozilla stellt den Code für die Modern-UI-Version von Firefox weiterhin zur Verfügung. Eine finale Version ist aber nicht geplant.

Im März 2012 hatte Mozilla die Entwicklung der angepassten Version angekündigt. Diese umfasst ein neues User Interface, das speziell für Microsofts Touchoberfläche Metro ausgelegt ist und auch dessen Touchgesten unterstützt. Im Oktober 2012 folgte eine erste Testversion.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 25. Mär 2014

Konkret störte es mich allgemein schon, daß überhaupt Updates kamen, obwohl der Client...

jack_torrance 17. Mär 2014

Oioioi... da kann man sich ja nur schämen, wie Sie die Microsoft-Sparte vertreten. Ich...

Auf 'ne Cola 17. Mär 2014

@tingelchen: Du sagst die Kacheln seien nicht neu, sondern gebe es schon länger und...

Lala Satalin... 17. Mär 2014

Die wollen doch nur MS wieder eins reinwürgen. Mehr ist das nicht!

Yes!Yes!Yes! 17. Mär 2014

Und warum sollte der "normale" x86-FF nicht per Touchscreen funktionieren?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  2. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Deloitte, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 499,99€
  3. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Geklärt: Falsche Schlussfolgerungen?

    DerDy | 13.12. 23:55

  2. Re: Warum den Boot-Vorgang so kompliziert machen?

    daydreamer42 | 13.12. 23:53

  3. Re: Umverteilung

    nf1n1ty | 13.12. 23:52

  4. Dann verwenden die hoffentlich keine Extrastärke...

    attitudinized | 13.12. 23:47

  5. Habe ich dann 0,00005 GB/s?

    Unitymedianutzer | 13.12. 23:46


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel