Abo
  • Services:

Modern.IE: Microsoft lockt Mac-Entwickler

Microsoft erweitert seine unter Modern.IE zusammengefassten Entwicklerwerkzeuge um das Windows Quickstart Kit für Mac-Entwickler, das eine Virtualisierungssoftware für Mac OS X und Windows 8 umfasst.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Quickstart Kit
Windows Quickstart Kit (Bild: Microsoft)

Mit dem Windows Quickstart Kit will Microsoft Mac-Entwickler dazu bewegen, ihre Webapplikationen auch mit dem Internet Explorer 10 zu testen. Dafür beinhalten die Quickstart Kits Parallels Desktop 8 und eine Lizenz für Windows 8 Pro auf einem USB-Stick. Diesen verschickt Microsoft gegen eine Spende in Höhe von 25 US-Dollar, wobei die Entwickler festlegen können, an wen das Geld gehen soll. Abgewickelt wird das limitierte Angebot über Swish.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Wie bisher bietet Microsoft über Modern.IE auch die Nutzung von Browserstack für drei Monate kostenlos an. Der Cloud-Dienst erlaubt es, Webapplikationen in zahlreichen Browserversionen auf unterschiedlichen Betriebssystemen zu testen.

Darüber hinaus erweitert Microsoft sein Angebot an virtuellen Maschinen für Entwickler. Ab sofort stehen auch Images mit Internet Explorer 10 unter Windows 7 und Internet Explorer 8 unter Windows XP zum Download bereit. Zudem gibt es alle Varianten nun auch für Parallel auf dem Mac.

Auch die unter Modern.IE verfügbaren Werkzeuge zur Prüfung von Webseiten wurden verbessert. So soll es nun unter anderem möglich sein, Webseiten hinter Firewalls auf Probleme mit dem IE zu testen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

tomate.salat.inc 03. Apr 2013

Warum werden solche Aktionen immer runtergespielt? Ist doch eine nette Geste von...

schipplock 03. Apr 2013

war auch zu gut, um wahr zu sein :). http://www.modern.ie/en-us/virtualization-tools...

Netspy 02. Apr 2013

Und nun ist auch schon alles ausverkauft.

Geistesgegenwart 02. Apr 2013

Mit diesem Skript hier: https://github.com/xdissent/ievms Läd automatisch (und legal) die...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /