Abo
  • Services:

Modellreihe CUH-1200: Sparsamere und leisere Playstation verfügbar

Erst in Japan, nun auch in Europa: Sony hat die Playstation 4 als aktualisierte Version veröffentlicht. Das neue Modell benötigt weniger Energie und weist eine bessere Kühlung auf. Wer derzeit ein CUH-1200-Modell kaufen möchte, sollte zu einer Limited Edition greifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Limited Edition im MGS-Design ist ein CUH-1200-Modell.
Die Limited Edition im MGS-Design ist ein CUH-1200-Modell. (Bild: Sony)

Sony hat vor einigen Tagen eine überarbeitete Hardware-Revision der Playstation 4 in den europäischen Handel gebracht. Bisher waren Konsolen der Modellreihe CUH-1200 einzig in Japan verfügbar. Die neue Version weist Änderungen wie eine halbierte Speicherchip-Anzahl, ein kompakteres internes Netzteil und eine andere - genauer gesagt simplere - Kühlung auf.

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Hanau

Ein Test eines europäischen CUH-1200-Modells zeigt erneut, dass die Playstation 4 sparsamer wurde: Die Nennleistung des Netzteils sank von 250 auf 230 Watt, in der Praxis benötigt die Konsole im Menü oder in Spielen rund 30 Watt weniger. Dennoch heizt sich die neue Playstation 4 stärker auf, da Sony den Kühler vereinfacht hat, indem eine der beiden Heatpipes entfernt wurde.

Bessere Lüftersteuerung

Die höhere Wärmeentwicklung ist offenbar auch einer geringeren Lüfterdrehzahl geschuldet, denn die Modellreihe CUH-1200 arbeitet leiser als die ursprüngliche Version. Digital Foundry misst im Betrieb mit Metal Gear Solid 5 ohne sich drehende Blu-ray-Scheibe 56,5 statt 62,5 dB. Damit ist die neue Playstation 4 viel ruhiger als die alte, aber lauter als eine Xbox One.

Weitere kleine Änderungen sind ein physischer An- und Ausschalter sowie ein Auswurfknopf für die Disc, eine andere Anschlussanordnung auf der Rückseite und der Verzicht auf eine Klavierlackoberfläche. Die komplette Playstation 4 ist nun matt lackiert, auch oberhalb des Laufwerkschachts.

Das gilt allerdings nur für das reguläre schwarze Modell, bei dem der Käufer erst prüfen muss, ob es zur CUH-1200-Reihe gehört. Wer sichergehen möchte, kauft die seit Anfang September verfügbare Limited Edition im Metal-Gear-Solid-5-Design oder die heute startende Destiny-The-Taken-King-Version.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  3. 339€ (Bestpreis!)

Labbm 21. Okt 2015

Genau das sind Argumente die für eine Konsole sprechen. Wie schon oft gesagt will der...

Smoffte 16. Sep 2015

Schon mal überlegt, dass sich die lokalen Kosten für derlei Artikel nach dem dortigen...

derKlaus 16. Sep 2015

Das nicht, aber eines ist sicher: Den Physiknobelpreis wirst Du eher nicht gewinnen...

Eheran 16. Sep 2015

Interessant, danke. Dann macht man es halt nach dem Jahreswechsel. Da sind auch sonst...

x2k 15. Sep 2015

Techwax 2.0 universell für alles einsetzbar. Putze damit sogar fenster. Achja und...


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /