Model S: Tesla verkauft Gebrauchte übers Web

Tesla Motors will das Elektroauto Model S nun auch gebraucht verkaufen. Dabei sollen nur überprüfte Fahrzeuge über die Website des Herstellers angeboten werden. Wie viele andere Hersteller bietet auch Tesla eine erweiterte Gebrauchtwagengarantie.

Artikel veröffentlicht am ,
Model S
Model S (Bild: Tesla Motors)

Elektroautohersteller Tesla Motors hat damit begonnen, das Model S auch über seine Website als Gebrauchtwagen anzubieten. Mit dem sogenannten Certified Vehicle Program werden die Fahrzeuge in den USA samt Überprüfung und einer erweiterten Garantie über 4 Jahre oder 50.000 Meilen angeboten. Derzeit ist jedoch kein Fahrzeug im Sortiment.

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP Teamleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Heidelberg
  2. Biometrikerin / Biometriker - Biometrie, Statistik, Datenmanagement
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Aktuell ist Model S mit Hinterradantrieb erhältlich, während die Allrad-Version, die seit dem vergangenen Jahr angeboten wird, noch nicht zu finden ist. Das Model S kam in den USA Mitte 2012 auf den Markt. Nachdem dort die übliche Leasingdauer ebenfalls drei Jahre beträgt, kommen nun die ersten Modelle auf den Gebrauchtmarkt.

Tesla verkauft seine Neufahrzeuge direkt ohne Autohändler, so dass die Margen vergleichsweise hoch sein dürften. Der Nachteil ist eine geringere Präsenz in der Fläche. Ob Tesla mit dem Gebrauchtwagengeschäft viel verdiene, sei zweifelhaft, berichtet das Wall Street Journal. Vermutlich geht es auch darum, neue Käuferschichten anzusprechen.

Wann in Deutschland gebrauchte Teslas direkt über die Website angeboten werden, ist unbekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ChMu 05. Mai 2015

All das weiss man doch vorher? Genau das sagte ich doch? Langstreckenfahrer sind out...

Chrizzl 05. Mai 2015

Einfach mal USA als Land auswählen und schauen. Liegen alle bei 60k+ (US$).

MartinWelzl 05. Mai 2015

Die Sache ist, seit dem release des 70D scheinen mir die 60s etwas overpriced. Wurde ja...

Jasmin26 04. Mai 2015

na ist ein bisschen komische Antwort ! Ist vielericht möglich ......



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /