Abo
  • Services:

Model S: Tesla verkauft Gebrauchte übers Web

Tesla Motors will das Elektroauto Model S nun auch gebraucht verkaufen. Dabei sollen nur überprüfte Fahrzeuge über die Website des Herstellers angeboten werden. Wie viele andere Hersteller bietet auch Tesla eine erweiterte Gebrauchtwagengarantie.

Artikel veröffentlicht am ,
Model S
Model S (Bild: Tesla Motors)

Elektroautohersteller Tesla Motors hat damit begonnen, das Model S auch über seine Website als Gebrauchtwagen anzubieten. Mit dem sogenannten Certified Vehicle Program werden die Fahrzeuge in den USA samt Überprüfung und einer erweiterten Garantie über 4 Jahre oder 50.000 Meilen angeboten. Derzeit ist jedoch kein Fahrzeug im Sortiment.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main

Aktuell ist Model S mit Hinterradantrieb erhältlich, während die Allrad-Version, die seit dem vergangenen Jahr angeboten wird, noch nicht zu finden ist. Das Model S kam in den USA Mitte 2012 auf den Markt. Nachdem dort die übliche Leasingdauer ebenfalls drei Jahre beträgt, kommen nun die ersten Modelle auf den Gebrauchtmarkt.

Tesla verkauft seine Neufahrzeuge direkt ohne Autohändler, so dass die Margen vergleichsweise hoch sein dürften. Der Nachteil ist eine geringere Präsenz in der Fläche. Ob Tesla mit dem Gebrauchtwagengeschäft viel verdiene, sei zweifelhaft, berichtet das Wall Street Journal. Vermutlich geht es auch darum, neue Käuferschichten anzusprechen.

Wann in Deutschland gebrauchte Teslas direkt über die Website angeboten werden, ist unbekannt.



Meistgelesen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 1,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ChMu 05. Mai 2015

All das weiss man doch vorher? Genau das sagte ich doch? Langstreckenfahrer sind out...

Chrizzl 05. Mai 2015

Einfach mal USA als Land auswählen und schauen. Liegen alle bei 60k+ (US$).

MartinWelzl 05. Mai 2015

Die Sache ist, seit dem release des 70D scheinen mir die 60s etwas overpriced. Wurde ja...

Jasmin26 04. Mai 2015

na ist ein bisschen komische Antwort ! Ist vielericht möglich ......


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /