Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues Lenkrad im Model S Plaid
Neues Lenkrad im Model S Plaid (Bild: Tesla)

Käufern des neuen Model S Plaid missfällt das neue Lenkrad des Elektroautos. Wie sie in einigen Videos auf Social Media demonstrieren, treten gerade beim Umgreifen, aber auch beim Zurückgleiten des Lenkrads nach einer Kurvenfahrt ergonomische Probleme auf.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler*in Abbrandvorgänge und Antriebssysteme
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Kandern, Freiburg im Breisgau
  2. Betriebswirtin / Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsingenieurin als SAP-Architektin (m/w/d)
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
Detailsuche

Das Lenkrad des neuen Model S ist kein Rad im klassischen Sinn - die Kreisform fehlt. Vielmehr hat Tesla eine an die US-Serie Knight Rider angelehnte Version eingebaut, die der fiktive Sportwagen K.I.T.T besaß. Der obere Teil des Lenkkranzes ist nicht vorhanden, den Abschluss bilden die beiden horizontalen Speichen.

Das Lenkrad bietet durch seine Bauform bei Geradeausfahrt ungetrübten Blick auf den Instrumententräger und die Straße. Das soll gerade beim teilautonomen Fahren besonders gut sein. Hier muss sich der Tesla-Fahrer auf die Umgebung konzentrieren und stets eingriffsbereit sein.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Beim manuellen Ausparken oder Manövrieren in engen Gassen und Kreiseln hilft das alles jedoch nicht. Hier muss der Fahrer teils umgreifen, was den Berichten zufolge ziemlich gewöhnungsbedürftig ist und Übung erfordert. Ein Nutzer schreibt, dass man mit alten Gewohnheiten brechen und neue Verhaltensweisen erlernen müsse. Wenn das Lenkrad nach engen Lenkmanövern zurückgleitet, kann der Fahrer auch nicht mehr seine Hand auf den Lenkkranz auflegen.

Ob Tesla das neue Lenkrad ebenfalls in das Model S für Europa einbaut, ist noch nicht bekannt. In den USA wird auch das Model X damit ausgestattet.

Offenbar haben auch andere Hersteller das Thema aufgegriffen. So präsentierte Lexus mit dem LF-Z eine Konzeptstudie für ein künftiges Elektroauto. Die Übertragung der Lenkimpulse erfolgt nach Angaben des Herstellers ohne mechanische Verbindung zur Lenkachse. Das D-förmige Lenkrad erinnert an das Modell, das Tesla beim neuen Model S und X anbieten will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HeroFeat 23. Jul 2021

Anstatt wie bei praktisch jedem anderen Auto auf die Mitte des Lenkrades als Hupe zu...

me2 20. Jun 2021

Ok, noch viel schlimmer als das Lenkrad finde ich den Blinker der als Tasten auf dem...

mj 19. Jun 2021

Ist das teil aus plastik ohne veganes leder aka kunstleder ? sieht ja mal extrem billig...

FerdiGro 19. Jun 2021

Da liegen doch Welten zwischen. Das rs Lenkrad hatten wir selbst Mal in der Garage. Du...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /