Abo
  • Services:

Model III: Tesla kündigt günstigeres Elektroauto an

Elon Musk hat mit dem Tesla Modell III ein neues Elektroauto angekündigt, das in der Mittelklasse mitmischen soll. Mit einem niedrigeren Preis geht auch eine geringere Reichweite einher. Für den alten Roadster soll es hingegen ein Upgrade geben, das die Reichweite auf über 600 km erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,
Teslas aktuelles Model S
Teslas aktuelles Model S (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Tesla will mit dem Model III, im Gegensatz zum Model S und dem künftigen Model X, ein Elektroauto der gehobenen Mittelklasse anbieten. Es wäre damit, trotz der ungewöhnlichen Bezeichnung, das vierte Fahrzeug des Unternehmens, das mit dem Sportster einen Sportwagen und mit dem Model S eine Oberklassenlimousine im Programm hat. Im kommenden Jahr soll mit dem Model X noch ein Crossover-SUV dazukommen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching

Das Tesla Model III kündigte Firmengründer Elon Musk in einem Interview mit dem britischen Autoexpress an. Es soll mit dem 3er BMW und dem Elektroauto i3 konkurrieren. Eigentlich hätte das neue Auto Model E heißen sollen, doch Ford habe etwas dagegen gehabt, ließ Musk verlauten, ohne auf die Hintergründe einzugehen.

Das neue Elektroauto soll günstigere Akkus besitzen, die in Teslas eigener Batteriefabrik Gigafactory gebaut werden sollen. Das Model III soll nach Musks Aussagen 35.000 US-Dollar kosten, eine Reichweite von 320 Kilometern aufweisen und ab 2017 in den Handel kommen. Angeblich soll es 20 Prozent kürzer sein als das Model S. Bilder zeigte Tesla noch nicht. Die offizielle Präsentation des Fahrzeugs soll 2016 erfolgen.

Wie beim Model S und dem kommenden Model X sollen die Stromkosten im Kaufpreis enthalten sein. Die Kunden können an Teslas eigenen Stromtankstellen, den Superchargern, in vielen Ländern ihre Akkus wieder aufladen.

Das erste Auto des Unternehmens war der Tesla Roadster, der auf dem Chassis der Lotus Elise basierte. Der Roadster wurde 2008 vorgestellt und kommt 390 Kilometer weit. Elon Musk kündigte für die Besitzer des mittlerweile nicht mehr gebauten Roadsters ein Upgrade mit einem neuen Akkupack an, der die Reichweite auf 640 Kilometer erhöhen soll. Den Preis für die Aufrüstung nannte Musk nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Bautz 12. Jan 2015

BMW i3? Auch wenn er preislich etwas darüber liegt.

SpeakerSeeker 26. Jul 2014

Nach lesen einiger Kommetare ist mir einiges aufgefallen: 1. durchschnitt in de sind 37...

Trollfeeder 22. Jul 2014

Stimmt ein grauenhafter Anblick. Allerdings ist ja laut BMW der Innenraum des i3: "Der...

plutoniumsulfat 18. Jul 2014

die Förderung wird heute nicht immer wirtschaftlicher nur die Nachfrage größer

plutoniumsulfat 18. Jul 2014

Du weißt doch gar nicht, wie vergleichbar die sind.


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /