Abo
  • Services:

Modding Deluxe: Skyrim-PC-Update auf Version 1.4 erschienen

Das Skyrim-Update 1.4 ist fertig. Bethesda Softworks bereitet das erfolgreiche Rollenspiel damit auf ein einfaches Installieren und automatisches Aktualisieren von Skyrim-Mods vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Skyrim 1.4 und Steam machen die Mod-Installation einfach
Skyrim 1.4 und Steam machen die Mod-Installation einfach (Bild: Bethesda Softworks)

Die Windows-Version von The Elder Scrolls 5: Skyrim wird über Steam seit kurzem auf die Version 1.4 aktualisiert. Zuvor gab es eine Betaphase für das Update, das nicht nur für die Modding-Community, sondern auch für an Mods interessierte Nutzer relevant ist.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Dabei spielt Steam eine große Rolle, denn Skyrim 1.4 unterstützt den Steam Workshop. Über eine an Skyrim angepasste Version, den Skyrim Workshop können künftig Mods an Spieler verteilt werden. Der Launcher von Skyrim ist nun in der Lage, in Steam aktivierte Mods automatisch zu installieren und aktuell zu halten.

Zur Erstellung der Mods bereitet Bethesda ein Skyrim-eigenes Entwicklerpaket vor, das Creation Kit, das eine neue Scriptsprache und einen umfangreichen grafischen Editor mit sich bringt. Nach einem Betatest soll es in Kürze verfügbar sein. Und damit entwickelte Mods können dann über den Skyrim Workshop auch anderen Spielern zur Verfügung gestellt werden. Der Skyrim Workshop und das Creation Kit befinden sich laut Bethesda-Blog kurz vor der Fertigstellung.

Bis jetzt gibt es das Skyrim-Update 1.4 nur für den PC, für Xbox 360 und PS3 soll es aber demnächst folgen. Einen genauen Termin nannte Bethesda nicht, nur dass die Updates für die beiden Konsolen in dieser Woche an Sony Computer Entertainment und Microsoft geschickt werden sollen. Auf den Konsolen fehlen die Modding-Möglichkeiten der PC-Version. Skyrim 1.4 bringt aber auf allen Systemen viele Verbesserungen mit sich, es repariert Quests und beseitigt Fehler. Zudem wird laut Bethesda die Leistung und der Speicherverbrauch optimiert. Bei der PS3-Version wurden weitere Optimierungen vorgenommen, die bei langen Spielsitzungen auftretende Leistungsprobleme vermeiden sollen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-80%) 11,99€
  3. 2,99€
  4. (-78%) 1,11€

owmelaw 02. Feb 2012

Stürzen Sie sich nicht zu enthusiastisch auf derzeitige Mods, das noch nicht vorhandene...

shazbot 02. Feb 2012

und ohne jetzte groß Werbung machen zu wollen, aber ich bastel derzeit an einem kleinem...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /