Abo
  • IT-Karriere:

Modbook Pro X: Ein Macbook Pro Retina als Tablet

Nach zweijähriger Pause soll ein neues, zum Tablet umgebautes Macbook Pro von Modbook auf den Markt kommen. Die Innereien eines 15-Zoll-Modells mit Retina-Display werden dazu in einem Tablet-Gehäuse samt Touchscreen untergebracht. Günstig ist das Gerät aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Modbook X
Modbook X (Bild: Kickstarter)

Mit Umbauten von Macbooks in andere Gehäuseformen kennt sich Modbook aus. Das Unternehmen hat auch schon Tablets aus Apples Notebooks gebaut und sie mit einem Touchscreen versehen. Nun hat man sich erstmals an ein Retina-Modell getraut.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg

Das Modbook Pro X besteht aus einem umgebauten Macbook Pro mit Retina-Display im 15-Zoll-Format, das in einem Tabletgehäuse steckt. Eine Tastatur mit Ständer wird ebenfalls mitgeliefert. Der Anwender steckt das Tablet bei Bedarf in die Tastaturbasis, so dass daraus ein Notebook wird. Allerdings kann die Tastatur nicht wie bei einem Notebook umgeklappt werden.

  • Modbook Pro X (Bild: Kickstarter)
  • Modbook Pro X (Bild: Kickstarter)
  • Modbook Pro X (Bild: Kickstarter)
Modbook Pro X (Bild: Kickstarter)

Durch den Umbau entsteht ein Tablet, allerdings kein leichtes. Das Modbook Pro X soll 2,3 kg wiegen. Die Maße liegen bei 40,9 x 29,2 x 1,8 cm. Damit ist das Gerät schwerer als das Macbook Pro.

Dafür erhält man aber auch einen Touchscreen, auf dem per Stift gemalt werden kann. Der Bildschirm erkennt 2.048 unterschiedliche Druckstufen. Damit OS X auch ohne Tastatur komfortabel bedient werden kann, wurden auf der Rückseite einige Tasten in Griffposition integriert, die sich frei belegen lassen.

Noch ist das Modbook Pro X nur ein Kickstarter-Projekt, bei dem die erforderlichen 150.000 US-Dollar erst einmal zusammenkommen müssen. Für rund 2.000 US-Dollar wird ein vorhandenes Macbook Pro, das der Käufer einschicken muss, in ein Tablet verwandelt. Wer knapp 4.000 US-Dollar ausgibt, kann auch gleich ein fertiges Gerät bestellen.

Noch hat die Kickstarter-Kampagne ihr Ziel von 150.000 US-Dollar nicht erreicht, sie läuft jedoch noch mehr als einen Monat bis zum 7. September 2014. Wenn alles gutgeht, soll die Auslieferung des Modbook X Anfang 2015 beginnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€
  2. 289€

paris 14. Mär 2017

... und weil jetzt der Liefertermin 2 Jahre Verspätungsjubiläum hat, mal paar Infos...

Yes!Yes!Yes! 01. Aug 2014

Wozu braucht es dann die Kickstarter-Kampagne?

Anonymer Nutzer 31. Jul 2014

Wo ist der Unterschied? Ob ich jetzt ein Stifttablett von Wacom in OSX nutze ,oder aber...

cubei 31. Jul 2014

Das MacBook Pro kann sich aber im Fall aufklappen und so als Bremsschirm fungieren. Das...

Synor 31. Jul 2014

Als Convertible würde sich auch das Fujitsu T904 eignen. Das gibt es mit...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /