Abo
  • Services:

Mobyklick: Hamburg bekommt kostenloses Stadtnetz

Internet unterwegs: In Hamburg wird ein schnelles, öffentliches WLAN eingerichtet. Die Nutzung ist kostenlos. Bis Mitte 2017 soll die Innenstadt komplett vernetzt sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Zentrum von Hamburg mit Rathaus: Vernetzung der Innenstadt bis Mitte 2017
Zentrum von Hamburg mit Rathaus: Vernetzung der Innenstadt bis Mitte 2017 (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Freies Surfen in Hamburg: In der Innenstadt startet heute Mobyklick, ein kostenloses öffentliches WLAN. Eingerichtet und betrieben wird es vom Kabelnetzbetreiber Willy.tel und dem Versorgungsunternehmen Stromnetz Hamburg.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

In der Testphase, die am heutigen Donnerstag beginnt, stehen zunächst vier Access Points zur Verfügung. Sie sind an Lichtmasten oder auch Parkleitsysteme montiert und sind an das Glasfasernetz von Willy.tel angeschlossen. Mobyklick deckt zunächst den Bereich "zwischen dem Alstertor, Gerhart-Hauptmann-Platz bis zum Ballindamm und zur Europa Passage" ab.

Der Code kommt per SMS

Nutzer verbinden sich über ihr Mobilgerät mit Mobyklick und erhalten dann per SMS einen vierstelligen Code, mit dem sie sich anmelden können. Dann erhalten sie für 24 Stunden kostenlosen Internetzugang. Die Bandbreite beträgt laut Willy.tel bis zu 1 GBit/s.

Nach Ende der Testphase wird Mobyklick ausgebaut: Bis Mitte kommenden Jahres sollen etwa 180 Access Points aufgestellt werden. Sie sollen einen flächendeckenden WLAN-Empfang auf einem etwa 3,3 Quadratkilometer großen Gebiet in Hamburg ermöglichen - von den Landungsbrücken bis zum Hauptbahnhof. "Unser Ziel ist es, neben der City weite Teile Hamburgs mit Mobyklick auszurüsten", sagte Willy.tel-Chef Bernd Thielk.

Willy.tel verlegt Glasfaser

Das Familienunternehmen Willy.tel hat zusammen mit Wilhelm.tel, einem Tochterunternehmen der Stadtwerke Norderstedt, etwa 1.500 Kilometer Glasfaser in Hamburg verlegt. Die Einrichtung des Stadtnetzes hatte Willy.tel Ende vergangenen Jahres angekündigt.

Wilhelm.tel will zusammen mit dem Nahverkehrsunternehmen Hamburger Hochbahn Busse und U-Bahnstationen mit WLAN-Hotspots ausrüsten. Ein entsprechendes Pilotprojekt soll in Kürze starten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Yian 18. Apr 2016

Erinnert mich an McDonald's freies WLAN. Sich mal eben anmelden und einloggen, ja das ist...

Spaghetticode 16. Apr 2016

So kriegt man aber kein einfach nutzbares WLAN hin. Eine eindeutige Identifizierbarkeit...

Kleba 16. Apr 2016

Das sind zwar die "üblichen" wilhelm- bw. willy-tel Teilnehmer, aber als...

Ein Spieler 15. Apr 2016

Die bekommen Geld von der Stadt dafür. Die hat das Projekt initiiert.

non_sense 14. Apr 2016

Naja, Hamburg gibt schmeißt aber derzeit wirklich mit vollen Händen das Geld aus dem...


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
C64-WLAN-Modem ausprobiert: Mit dem C64 ins Netz
C64-WLAN-Modem ausprobiert
Mit dem C64 ins Netz

WLAN am C64 per Steckmodul - klingt simpel und nach einer interessanten Spielerei. Wir haben unseren 8-Bit-Commodore ins Netz gebracht und dabei geschafft, woran wir in den frühen 90ern gescheitert sind: ein Bulletin-Board zu besuchen.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Klassiker Internet Archive bietet Tausende spielbare C64-Games

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Hackerangriff auf Politiker: Youtuber soll hinter Datenleak stecken
Hackerangriff auf Politiker
Youtuber soll hinter Datenleak stecken

Wer steckt hinter dem Leak persönlicher Daten von Politikern und Promis? Die aufwendige Aufbereitung der Daten lässt eine Nutzung für politische Kampagnen vermuten. Doch ein Youtuber soll dahinter stecken, der lediglich Aufmerksamkeit wollte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  2. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen
  3. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest

    •  /