• IT-Karriere:
  • Services:

Mobiltelefone: Smartphone-Reparaturen in Köln am günstigsten

Ein Online-Reparatur-Anbieter für Smartphones hat die Statistiken von über 400 Werkstätten in Deutschland ausgewertet - und dabei unter anderem starke Unterschiede bei den Reparaturpreisen festgestellt. Am günstigsten sind diese in Köln, in Hamburg müssen Kunden durchschnittlich am meisten zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kaputte Displays sind regional unterschiedlich teuer in der Reparatur.
Kaputte Displays sind regional unterschiedlich teuer in der Reparatur. (Bild: Stephanie de Sakutin/AFP/Getty Images)

Der Smartphone-Reparaturdienstleister Clickrepair hat Deutschlandweit mehr als 400 seiner Vertragswerkstätten überprüft und deren Statistiken ausgewertet. Nach eigenen Angaben sind das ein Drittel aller Werkstätten in Deutschland. Dabei hat der Anbieter nicht nur Unterschiede bei der regionalen Preisstruktur festgestellt, sondern auch bei den zu reparierenden Marken.

Regionale Unterschiede bei den Reparaturkosten

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main

Eine durchschnittliche Reparatur kostet den Angaben Clickrepairs zufolge in Deutschland 95 Euro, eine Display-Reparatur ist mit durchschnittlich 150 Euro weitaus teurer. Insgesamt betrachtet sind die Reparaturkosten in Hamburg am teuersten: Hier müssen Kunden durchschnittlich mit 130 Euro am meisten zahlen.

In Köln hingegen sind allgemeine Reparaturen mit 89 Euro am günstigsten. Für Hannover hat das Unternehmen 90 Euro an durchschnittlichen Kosten ausgemacht, Berlin liegt bei 95 Euro, während in München die Kosten mit 115 Euro wieder weitaus höher sind .

Der am häufigsten verzeichnete Reparaturfall betrifft das Display eines Smartphones, 70 Prozent der abgegebenen Geräte haben einen Schaden am Bildschirm. Zehn Prozent der Reparaturen betreffen den Akku.

iPhones werden öfter repariert als andere Smartphones

50 Prozent der reparierten Geräte sind iPhones. Das sind mehr als die Geräte von Samsung und Sony zusammen. Dass Apples Smartphones häufiger kaputt gehen, sollte aus dieser Statistik allerdings nicht geschlossen werden: Die höhere Anzahl an Schadensfällen kann auch schlicht ein Hinweis darauf sein, dass iPhone-Besitzer ihre Smartphones aufgrund der zu erwartenden Wertstabilität der Geräte eher reparieren lassen.

Ein kaputtes Display ist bei einem iPhone mit 140 Euro durchschnittlich fast 25 Prozent günstiger als bei einem Smartphone von Samsung. Am preiswertesten ist den Daten zufolge der Hersteller Wiko: Hier kostet ein neuer Bildschirm durchschnittlich nur 55 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,90€ statt 139,90€ im Vergleich
  2. 111€ statt 123,98€ im Vergleich
  3. 9,99€
  4. (aktuell u. a. Lenovo Legion Gaming-Laptop für 1.229€, Hori Split Pad Pro für 32,99€, Garmin...

Anonymer Nutzer 12. Mai 2017

Verwirr die Leute nicht. Die wenigsten wissen, wovon Du redest ;)

AllDayPiano 09. Mai 2017

Darum ging es doch beim Ausgangsposting gar nicht, oder?!

amie 09. Mai 2017

Der Typ ist einfach genial. Wo findet man vergleichbar fähige Menschen/Firmen in DE? wei...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
    Coronakrise
    Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

    Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
    2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

    Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
    Verschlüsselung
    Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

    Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
    Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
    2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
    3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

      •  /