Abo
  • Services:
Anzeige
Kaputte Displays sind regional unterschiedlich teuer in der Reparatur.
Kaputte Displays sind regional unterschiedlich teuer in der Reparatur. (Bild: Stephanie de Sakutin/AFP/Getty Images)

Mobiltelefone: Smartphone-Reparaturen in Köln am günstigsten

Kaputte Displays sind regional unterschiedlich teuer in der Reparatur.
Kaputte Displays sind regional unterschiedlich teuer in der Reparatur. (Bild: Stephanie de Sakutin/AFP/Getty Images)

Ein Online-Reparatur-Anbieter für Smartphones hat die Statistiken von über 400 Werkstätten in Deutschland ausgewertet - und dabei unter anderem starke Unterschiede bei den Reparaturpreisen festgestellt. Am günstigsten sind diese in Köln, in Hamburg müssen Kunden durchschnittlich am meisten zahlen.

Der Smartphone-Reparaturdienstleister Clickrepair hat Deutschlandweit mehr als 400 seiner Vertragswerkstätten überprüft und deren Statistiken ausgewertet. Nach eigenen Angaben sind das ein Drittel aller Werkstätten in Deutschland. Dabei hat der Anbieter nicht nur Unterschiede bei der regionalen Preisstruktur festgestellt, sondern auch bei den zu reparierenden Marken.

Anzeige

Regionale Unterschiede bei den Reparaturkosten

Eine durchschnittliche Reparatur kostet den Angaben Clickrepairs zufolge in Deutschland 95 Euro, eine Display-Reparatur ist mit durchschnittlich 150 Euro weitaus teurer. Insgesamt betrachtet sind die Reparaturkosten in Hamburg am teuersten: Hier müssen Kunden durchschnittlich mit 130 Euro am meisten zahlen.

In Köln hingegen sind allgemeine Reparaturen mit 89 Euro am günstigsten. Für Hannover hat das Unternehmen 90 Euro an durchschnittlichen Kosten ausgemacht, Berlin liegt bei 95 Euro, während in München die Kosten mit 115 Euro wieder weitaus höher sind .

Der am häufigsten verzeichnete Reparaturfall betrifft das Display eines Smartphones, 70 Prozent der abgegebenen Geräte haben einen Schaden am Bildschirm. Zehn Prozent der Reparaturen betreffen den Akku.

iPhones werden öfter repariert als andere Smartphones

50 Prozent der reparierten Geräte sind iPhones. Das sind mehr als die Geräte von Samsung und Sony zusammen. Dass Apples Smartphones häufiger kaputt gehen, sollte aus dieser Statistik allerdings nicht geschlossen werden: Die höhere Anzahl an Schadensfällen kann auch schlicht ein Hinweis darauf sein, dass iPhone-Besitzer ihre Smartphones aufgrund der zu erwartenden Wertstabilität der Geräte eher reparieren lassen.

Ein kaputtes Display ist bei einem iPhone mit 140 Euro durchschnittlich fast 25 Prozent günstiger als bei einem Smartphone von Samsung. Am preiswertesten ist den Daten zufolge der Hersteller Wiko: Hier kostet ein neuer Bildschirm durchschnittlich nur 55 Euro.


eye home zur Startseite
XoGuSi 12. Mai 2017

Verwirr die Leute nicht. Die wenigsten wissen, wovon Du redest ;)

Themenstart

AllDayPiano 09. Mai 2017

Darum ging es doch beim Ausgangsposting gar nicht, oder?!

Themenstart

amie 09. Mai 2017

Der Typ ist einfach genial. Wo findet man vergleichbar fähige Menschen/Firmen in DE? wei...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Giesecke & Devrient GmbH, München
  3. Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Vergleichspreis ab 129,84€)

Folgen Sie uns
       


  1. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  2. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  3. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  4. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  5. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  6. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  7. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  8. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  9. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  10. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Neue Kategorie "Quotenfilme"

    |=H | 13:52

  2. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen...

    razer | 13:49

  3. Re: Vaporware

    Carlo Escobar | 13:49

  4. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    kidding | 13:46

  5. Seit gestern steht bei mir auch ein Razer Core...

    strike | 13:44


  1. 13:22

  2. 12:41

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:32

  6. 11:21

  7. 10:52

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel