Abo
  • IT-Karriere:

Mobiltelefone: Smartphone-Reparaturen in Köln am günstigsten

Ein Online-Reparatur-Anbieter für Smartphones hat die Statistiken von über 400 Werkstätten in Deutschland ausgewertet - und dabei unter anderem starke Unterschiede bei den Reparaturpreisen festgestellt. Am günstigsten sind diese in Köln, in Hamburg müssen Kunden durchschnittlich am meisten zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kaputte Displays sind regional unterschiedlich teuer in der Reparatur.
Kaputte Displays sind regional unterschiedlich teuer in der Reparatur. (Bild: Stephanie de Sakutin/AFP/Getty Images)

Der Smartphone-Reparaturdienstleister Clickrepair hat Deutschlandweit mehr als 400 seiner Vertragswerkstätten überprüft und deren Statistiken ausgewertet. Nach eigenen Angaben sind das ein Drittel aller Werkstätten in Deutschland. Dabei hat der Anbieter nicht nur Unterschiede bei der regionalen Preisstruktur festgestellt, sondern auch bei den zu reparierenden Marken.

Regionale Unterschiede bei den Reparaturkosten

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. Interhyp Gruppe, München

Eine durchschnittliche Reparatur kostet den Angaben Clickrepairs zufolge in Deutschland 95 Euro, eine Display-Reparatur ist mit durchschnittlich 150 Euro weitaus teurer. Insgesamt betrachtet sind die Reparaturkosten in Hamburg am teuersten: Hier müssen Kunden durchschnittlich mit 130 Euro am meisten zahlen.

In Köln hingegen sind allgemeine Reparaturen mit 89 Euro am günstigsten. Für Hannover hat das Unternehmen 90 Euro an durchschnittlichen Kosten ausgemacht, Berlin liegt bei 95 Euro, während in München die Kosten mit 115 Euro wieder weitaus höher sind .

Der am häufigsten verzeichnete Reparaturfall betrifft das Display eines Smartphones, 70 Prozent der abgegebenen Geräte haben einen Schaden am Bildschirm. Zehn Prozent der Reparaturen betreffen den Akku.

iPhones werden öfter repariert als andere Smartphones

50 Prozent der reparierten Geräte sind iPhones. Das sind mehr als die Geräte von Samsung und Sony zusammen. Dass Apples Smartphones häufiger kaputt gehen, sollte aus dieser Statistik allerdings nicht geschlossen werden: Die höhere Anzahl an Schadensfällen kann auch schlicht ein Hinweis darauf sein, dass iPhone-Besitzer ihre Smartphones aufgrund der zu erwartenden Wertstabilität der Geräte eher reparieren lassen.

Ein kaputtes Display ist bei einem iPhone mit 140 Euro durchschnittlich fast 25 Prozent günstiger als bei einem Smartphone von Samsung. Am preiswertesten ist den Daten zufolge der Hersteller Wiko: Hier kostet ein neuer Bildschirm durchschnittlich nur 55 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

Anonymer Nutzer 12. Mai 2017

Verwirr die Leute nicht. Die wenigsten wissen, wovon Du redest ;)

AllDayPiano 09. Mai 2017

Darum ging es doch beim Ausgangsposting gar nicht, oder?!

amie 09. Mai 2017

Der Typ ist einfach genial. Wo findet man vergleichbar fähige Menschen/Firmen in DE? wei...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /