• IT-Karriere:
  • Services:

Mobilität: Uber will E-Scooter-Verleiher kaufen

Nach dem Ende der Mitfahrt im Auto geht es mit dem Roller weiter: Der Fahrdienstvermittler Uber will sein Angebot erweitern und einen der beiden großen US-Verleiher von E-Scooter kaufen. Die Chancen für einen schnellen Geschäftsabschluss stehen offensichtlich gut.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Scooter-Fahrer in Kalifornien (Symbolbild): Eine Zulassung in Deutschland gibt es wohl erst 2019.
E-Scooter-Fahrer in Kalifornien (Symbolbild): Eine Zulassung in Deutschland gibt es wohl erst 2019. (Bild: Mario Tama/Getty Images)

Bird oder Lime: Der Fahrdienst Uber soll einen der beiden großen US-Verleiher von Elektrotretrollern kaufen wollen, um damit sein Angebot an Mobilitätslösungen zu erweitern. Bird und Lime sind die beiden größten E-Scooter-Verleiher in den USA.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. PKS Software GmbH, Ravensburg

Marktführer Bird sei der Favorit. Uber habe in Verhandlungen mehrere Milliarden US-Dollar geboten, berichtet das US-Onlinemagazin The Information unter Berufung auf Quellen mit Kenntnissen von den Verhandlungen. Für den Fall, dass ein Kauf von Bird scheitere, habe Uber auch schon mit Lime gesprochen.

Lime ist kleiner als Bird. Uber hat bereits eine kleinen Anteil an dem Verleiher: Das Unternehmen gehört zu den Investoren, von denen Lime in einer Finanzierungsrunde im Juli 335 Millionen US-Dollar erhielt.

Sowohl Uber als auch die Verleiher sollen großes Interesse an dem Geschäft haben. Laut The Information könnte Uber den Kauf noch in diesem Jahr abschließen.

Hierzulande sind die auch Kick-Scooter genannten elektrischen Tretroller, wie Bird und Lime sie anbieten, nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Zwar beschäftigt sich die Politik mit den Regelungen dafür. Laut einem aktuellen Bericht des Nachrichtenmagazins Der Spiegel ist damit aber nicht mehr in diesem Jahr zu rechnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

FerdiGro 03. Dez 2018

Nicht vergessen: Uber wird bald an die Börse gehen und 120 Mrd US $ Wert sein. Mehr als...

Eheran 02. Dez 2018

Achso.... ohje ;)


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /